Polizei sucht Zeugen

Wildwest in Elze: Vier Jugendliche mit Pistole bedroht

Polizei im Einsatz
+
Die Polizei sucht Zeugen, die Aussagen zum bewaffneten Überfall am Lindenweg in Elze machen können.

Elze - Die Polizei ermittelt in einem schweren Fall von räuberischer Erpressung, der sich am vergangenen Sonnabend, 19. Juni, gegen 21.15 Uhr in Elze ereignet hat: Dort haben zwei bislang unbekannte Täter am Lindenweg in Höhe des dortigen Sportplatzes vier Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren mit einer Pistole
bedroht und eine geringe Menge Bargeld und eine Musikbox erbeutet. Die Täter flüchteten im Anschluss unerkannt in Richtung des Freibades Elze. 

Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler wurden die Jugendlichen zunächst von einer Person entlang des Lindenwegs verfolgt. Um diesen nun passieren zu lassen,
setzen sich die vier auf eine Parkbank. Hier trat nun der Verfolger an die Jugendlichen heran und forderte unter Vorhalt einer Waffe, welche er zuvor aus seiner Bauchtasche zog, die Herausgabe von Bargeld. 
Zeitgleich sei nun ein weiterer Täter aus der „Enge Straße“ kommend hinzugetreten. Nachdem die Jugendlichen bereits einen Geldschein ausgehändigt hatten, forderte der zweite Täter noch die Herausgabe der mitgeführten Musikbox, welche ihm die Opfer ebenfalls übergaben. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung des Freibades Elze. Die später eingeleitete Fahndung durch die Polizei verlief laut Pressemitteilung erfolglos. 
Der erste Täter soll etwa 35 bis 40 Jahre alt und zirka 180 Zentimeter groß sein, kräftige Statur, schwarze Haare, schwarze Jogginghose, weißer Kapuzenpullover mit Bauchtasche und soll Deutsch mit einem südländischen Akzent gesprochen haben.
Der zweite Täter soll zirka 25 bis 30 Jahre alt sein, etwa 185 bis190 Zentimeter groß, schmale Statur, schwarze kurze Hose, blauer Pullover mit einer „Sturmhaube“ mit
selbstausgeschnittenen Augen und Mundpartie im Gesicht und soll akzentfrei Deutsch gesprochen haben.
Die Polizei ermittelt nun wegen räuberischer Erpressung. Zeugen, die die Tat gesehen haben, oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unbedingt beim Polizeikommissariat Elze unter der Telefonnummer 05068/9303-0 zu melden.
Besonders wichtig ist für die Polizei der Zeuge, welcher unmittelbar nach der Tat während des Gassi-Gehens mit seinem Hund mit den Jugendlichen zusammentraf und diesen empfohlen hatte, die Polizei zu alarmieren. Er könnte eventuell wichtige Hinweise geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare