Einhaltung der Krisen-Regeln im Blick: Streifen auch am Wochenende unterwegs

Polizei kontrolliert Corona-Verbote

+
Hält sich der Einzelhandel an die Verfügungen, schränken die Bürger ihre soziale Kontakte ein, werden Spielplatzsperren beachtet? Die Polizei ist verstärkt auf den Straßen Gronaus, Elzes und Alfelds unterwegs.

Gronau / Elze – Um die seit Dienstag in Niedersachsen geltende Verfügungslage im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus konsequent durchzusetzen, zeigt die Polizei Präsenz: „Wir überprüfen, ob die verfügten Beschränkungen von sozialen Kontakten im öffentlichen Raum zum Schutz der Bevölkerung im Bereich Gronau, Elze und Alfeld eingehalten werden“, erklärt Kriminalhauptkommissarin Christine Jahnke. 

Wer entgegen des Erlasses des Landes sein Geschäft öffnet, den erwartet eine Strafanzeige. "Auch Menschenansammlungen von zehn Personen im öffentlichen Raum werden wir unverzüglich auflösen“, kündigt Jahnke an. Das Ziel: Die Bürger sollen ihre Sozialkontakte auf das absolute Minimum reduzieren. Dafür werden die Beamten auch an den Wochenendtagen patrouillieren, beispielsweise überprüfen, ob Bars, Diskotheken, Theater und Co. geschlossen sind, die Sperrungen von Spielplätzen, Sport- und Freizeitanlagen, Bildungseinrichtungen und von Versammlungsstätten eingehalten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare