Ausstellung in Elze am 20. und 21. September / Anmeldungen beim VHHG noch möglich

Messe wirft ihre Schatten voraus

Wie vor zwei Jahren soll die Elzer Messe regen Zuspruch bei Ausstellern und Besuchern gleichmaßen finden. Foto: Mosig

ELZE Die Aussteller schätzen sie und in den Terminkalendern der Elzer Einwohner ist sie ein fester Bestandteil: die Messe in der Saalestadt. Am 20. und 21. September schlagen Betriebe, Unternehmer, Vereine und Verbände wieder in der Schulsporthalle an der Sehlder Straße ihre Informationsstände auf. Die Vorbereitungen des Vereins für Handel, Handwerk und Gewerbe (VHHG) laufen auf Hochtouren.

Seit Ende März sind Betriebe zur Anmeldung eingeladen. „Wir hoffen, auf 40 bis 50 Aussteller zu kommen“, sagt VHHG-Vorsitzender Holger Hümpel. Nach flottem Start ist der Anmeldefluss nun wenige Wochen vor der Veranstaltung etwas ins Stocken geraten. Doch Hümpel zeigt sich zuversichtlich, dass die erwarteten 4 000 bis 6 000 Besuchern eine umfangreiche Palette an örtlichen und überörtlichen Betrieben zum Austausch vorfinden werden. Alle zwei Jahre findet die Messe in der Saalestadt statt. Eine Vielfalt an unterschiedlichen Unternehmen präsentiert sich den interessierten Endverbrauchern. Von Altenheimen, Baufirmen, Heizungsbauern bis hin zu Reisebüros, Maklern, Optikern und Schmuckhändlern ist so gut wie jede Branche vertreten. Auch Vereine und Parteien geben Einblicke in ihr Schaffen. Anlässlich der „400 Jahre Stadtrechte Elze“ steht die Messe im September unter dem Motto „Gestern, Heute, Morgen“. „Die Aussteller werden sich dazu etwas einfallen zu lassen“, hofft Hümpel auf eine bunte Mischung aus Tradition und Moderne an den Ständen. Vorbereitend ist ein Ausstellertreffen am Dienstag, 9. September, vorgesehen. Ab 19 Uhr werden in Stichwehs Hotel letzte Abstimmungen gettroffen und der Standplan besprochen. Anmeldungen für die Messe können noch über die Internetseite des VHHG auf www.vhhg-elze.de getätigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare