1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Elze

Obstbaumpaten gesucht

Erstellt:

Von: Rolf Kuhlemann

Kommentare

Leute mit Plakaten
Mitglieder des „Arbeitskreises 1 000 Jahre Mehle“ werben gleich für zwei Großaktionen: Eric Warnecke, Heike Sauter, Beate Freimann und Wolfgang Thiesemann (v.l.) mit den Plakaten für das Kartoffelfest am 2. Oktober und die Suche nach Obstbaumpaten. © Rolf Kuhlemann

Mehle - Die Mitglieder des „Arbeitskreises 1 000 Jahre Mehle“ um Ortsvorsteher Wolfgang Thiesemann haben sich schon viele Aktionen anlässlich des Ortsjubiläums einfallen lassen, die teilweise auch schon umgesetzt wurden. Jetzt kommen zwei weitere Vorhaben dazu: Für Sonntag, 2. Oktober, ist ein Kartoffelfest geplant, und darüber hinaus werden Baumpaten für eine Obstbaumplantage in Mehle gesucht. Mit gutem Beispiel vorangegangen ist hier bereits Elzes Bürgermeister Wolfgang Schurmann, der als Privatperson die erste Unterschrift auf die dafür vorbereitete Liste gesetzt hat. 

Das Kartoffelfest unter dem Motto „Mehler Kartoffelliebe“ ist für kommenden Sonntag in der Zeit von 14 bis 18 Uhr am neuen Feuerwehrhaus vorgesehen. Dabei gibt es die Möglichkeit, entweder abgepackte Kartoffeln (in Fünf-Kilo-Säcken) zu kaufen oder selbst welche frisch vom Feld zu sammeln. Bei der Ernte soll eine Kartoffel-Haspel zum Einsatz kommen. Da das Kartoffelfest am Erntedanktag gefeiert wird, soll es auch eine entsprechende Andacht geben. 
Für das leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt: Es gibt Kartoffeln in verschiedenen Formen (aus dem Feuer, als Spirale oder als Puffer), außerdem jede Menge Getränke. Dazu zählt auch die vor kurzem geerntete und dann gemostete (Mehler Apfelliebe“ (die LDZ berichtete). Das in dem Zusammenhang durchgeführte Gewinnspiel wird am 2. Oktober aufgelöst: Um 16 Uhr sollen die erste Mehler Apfelkönigin und der erste Mehler Apfelkönig gekürt werden. Mehler Apfelliebe steht ebenfalls zum Verkauf, genau wie Mehler Hopfen-Liebe und Mehler Krimskrams (Fanartikel zum 1 000-jährigen Bestehen).
Die nächste Aktion zum Dorf-Jubiläum ist aus einer Ideensammlung unter dem Motto „Wünsch Dir was“ im vergangenen Jahr entstanden. Bürger des Ortes konnten Vorschläge machen – und sie sind der Aufforderung nachgekommen: Auf den Zetteln standen die unterschiedlichsten Wünsche, vom Zeltfest über ein Helene-Fischer-Konzert bis zur Schaum-Party für Oldies war alles dabei. Auch das Anlegen einer Obstplantage wurde von den Mehlern gewünscht. Gesagt, getan – der Arbeitskreis hat die Idee in die Tat umgesetzt: Auf zwei Flächen von je rund 3 000 Quadratmetern sollen Streuobstwiesen für Mensch, Insekt und Natur entstehen. Der Arbeitskreis ruft nun alle Interessierten auf, die mit ihrer Patenschaft einen großen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt leisten würden. „Ein ideales nachhaltiges Geschenk zu Weihnachten, Geburt, Taufe oder zum Geburtstag“, heißt es im Flyer des Arbeitskreises. Die Obstbaumpatenschaft kann bei jedem Mitglied des Orga-Teams oder bei der Bäckerei Freimann in Mehle erworben werden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter der Adresse www.1000-jahre-mehle.jimdosite.com. Die Flächen befinden sich an der Marienstraße neben dem Hundeplatz und vor der B 1-Brücke Wiedfeldstraße. Wenn es nach den Mitgliedern des Arbeitskreises geht, sollte es künftig folgende Obstsorten auf der Plantage geben: Apfel, Birne, Kirsche und Zwetschge. „Wir wollen dann auch die Namen der Paten auf entsprechenden Tafeln verewigen“, informierte Wolfgang Thiesemann beim Ortstermin. 
Die Pflanzaktion ist für Sonnabend, 5. November, geplant. Dann sollten möglichst viele Paten aus Mehle und Umgebung dabei sein.

Auch interessant

Kommentare