Dorfgemeinschafts-Mostaktion

Einfach köstlich: „Mehler Apfelliebe“

Fruchtige Premiere in Mehle: Zum ersten Mal haben Einwohner des Dorfes Äpfel gesammelt und sie zum Mosten gebracht, um ein besonderes Produkt zu erhalten: „Mehler Apfelliebe“ heißt der Saft vom Jahrgang 2020, der schon bald in aller Munde sein wird.

Erste Kostprobe (v.l.): Wolfgang Thiesemann, Heike Sauter, Eric Warnecke, Sven Behrens und Claudia Marahrens testen die „Mehler Apfelliebe“ – und sind begeistert.

„Es ist wichtig, dass Mehle wieder etwas auf die Beine stellt“, betont Mehles Ortsvorsteher Wolfgang Thiesemann, der sich darüber freut, dass die vom Arbeitskreis 1 000-Jahr-Feier initiierte Aktion so gut angenommen wurde: Gut 40 Freiwillige, darunter zahlreiche Mädchen und Jungen der Kinderkirche, hatten sich Mitte September an einem sonnigen Sonnabend getroffen, um möglichst viele Äpfel zu sammeln. Und die teilweise mit Obstpflückern ausgerüsteten Beteiligten waren richtig fleißig, das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen: Rund 1 000 Kilogramm wurden innerhalb von drei Stunden gesammelt - und danach zum Mosten gebracht. Herausgekommen sind 775 Liter Apfelsaft, der in den nächsten Tagen in den Verkauf geht.

Mit viel Herz: Die 5-Liter-Kartons gehen in den nächsten Tagen in den Verkauf – gefüllt mit „Mehler Apfelliebe“.

Rubriklistenbild: © Rolf Kuhlemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare