Land zieht Testpflicht-Verordnung zurück

Logopäden und Patienten atmen auf

Sprachtherapie geht auch mit medizinischer Maske: Der Mundschutz ist Bestandteil der aktuellen Corona-Hygienekonzepte in der logopädischen Therapie.
+
Sprachtherapie geht auch mit medizinischer Maske: Der Mundschutz ist Bestandteil der aktuellen Corona-Hygienekonzepte in der logopädischen Therapie.

Elze – Die Erleichterung kam ebenso überraschend wie wenige Tage zuvor die böse Botschaft: Am Freitag atmete Sarah Kaste auf – und mit ihr alle Patienten, die in logopädischer Behandlung sind. Nur wenige Stunden zuvor hatte sie die Nachricht erreicht, dass die Landesregierung vergleichsweise flott zurückgerudert war und eine eigene Verordnung korrigiert hatte. Ab sofort kann somit das ErgoLogoTeam an der Elzer Sedanstraße die sprachtherapeutische Arbeit wieder aufnehmen. 

Mit der Änderung der niedersächsischen Corona-Verordnung zum 8. März war überraschend verfügt worden, dass in logopädischen Praxen von allen Patienten bei jedem einzelnen Praxisbesuch ein negativer Corona-Test verlangt wird. Nachdem Logopäden mit bewährten Hygienekonzepten während der zurückliegenden Pandemie-Monate ihrer Arbeit nachgehen konnten, wurde somit urplötzlich der Schalter de facto auf Null gestellt. Sarah Kaste spricht von Behandlungsausfällen von bis zu 90 Prozent. 

Je länger die Zwangspause gedauert hätte, desto größer wäre die Gefahr geworden, dass erzielte Therapiefortschritte verfliegen.  Doch wie kam es zum Sinneswandel in Hannover? Zum einen sind die Branchenverbände „Sturm gelaufen“, wie Kaste berichtet. Auch sie selbst hatte einen „Brandbrief“ an das Sozialministerium geschickt, indem sie zum einen auf die missliche Lage für Praxen und Patienten hinwies, zum anderen auf die paradoxe Situation, dass nun härtere Bedingungen als im Lockdown gelten sollten. 

Kaste vermutet – wie übrigens auch der Deutsche Bundesverband für Logopädie –, dass das Ministerium fälschlicherweise davon ausgegangen war, dass im Rahmen einer logopädischen Behandlung eine medizinische Maske nicht dauerhaft getragen werden kann. Aber: „Es geht tatsächlich mit Maske“, erklärt sie.  – as

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare