Kirchenvorstandswahlen auch in Elze / Interessierte können sich noch bis zum 22. Januar melden

Eine verantwortungsvolle Aufgabe – nicht nur ein einfaches Abnicken

+
Gute Laune: Die Elzer Kirchenvorstands-Mitglieder um Pastorin Evelyn Schneider (2.v.l.) sortieren das Material für die Wahl-Werbung.

ELZE Am Sonntag, 11. März, sind im Bereich der Landeskirche Hannover Kirchenvorstandswahlen angesetzt – das gilt auch für die Peter- und Paul-Kirchengemeinde in Elze. Noch werden Kandidaten gesucht, die sich bis 22. Januar melden können, erst dann wird die Wahlvorschlagsliste geschlossen.

„Die Aufgaben sind vielfältig, jeder kann sich nach seinen Kompetenzen oder Vorlieben einbringen“, betont KV-Mitglied Bernard Neelen. Als Beispiele nennt er den Baubereich, die Peter- und Paul-Stiftung, die Öffentlichkeitsarbeit, die Kinder- und Jugendarbeit (und die Betreuung von anderen Altersklassen), die Organisation von Festen, Jubiläen, Ausstellungen und Konzerten sowie das Engagement im Café zur Marktzeit. „Für uns Pastoren ist der Kirchenvorstand enorm wichtig, er entscheidet, wofür wir das Geld ausgeben“, informiert Pastorin Schneider, welchen Einfluss der KV hat. Wobei es sich immer um eine verantwortungsvolle Aufgabe und nicht um ein pures Abnicken handele. Darüber hinaus könnten die KV-Mitglieder jederzeit auch kreative Vorschläge für andere Richtungen in der Kirchenarbeit geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare