Ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm lässt in den Sommerferien keine Langeweile aufkommen

Ab heute liegen wieder die Pässe aus

Die Vertreter der beteiligten Vereine und Verbände werfen einen Blick auf die zahlreichen Entwürfe für das Deckblatt des Ferienpasses 2013. Foto: Fritzsche

ELZE Für Langeweile bleibt für die Schulkinder aus Elze in diesem Sommer kaum Zeit. Auf sie wartet das neue Ferienpassprogramm, das die Elzer Jugendpfleger Ilka Tensfeld und Hendrik Wehr im Vorfeld schon mal allen daran beteiligten Vereinen und Verbänden präsentierten.

Auf 90 Seiten bieten 22 Angebote eben dieser Vereine und Verbände sowie 28 Angebote der Elzer Jugendpflege abwechslungsreiche Sommerferien, in denen es musikalisch, abenteuerlich, sportlich, natürlich, tierisch, kulturell oder spielerisch hoch her geht und für jeden etwas, wenn nicht sogar vieles dabei sein sollte. Ab heute werden die 500 Exemplare des bunten Ferienpasses verkauft, am Dienstag startet die Verteilung in den Schulen.

Vorab aber konnten sich die Vertreter aller teilnehmenden Vereine und Verbände aus Elze und Umgebung davon überzeugen, wie ihre Angebote in diesem Jahr umgesetzt wurden und welch großes und abwechslungsreiches Programm die Kinder und Jugendlichen zu Spiel und Spaß einladen soll.

Als besondere Highlights aus dem Angebot der Jugendpflege könnten dabei z.B. der Besuch im Zoo Hannover oder dem Heidepark, das Open Air Kino, die School´s out Party, Fußball und Klettern sowie die fünftägige Ferienfreizeit am Steinhuder Meer genannt werden. Unzählige nicht minder attraktive Arten der Freizeitgestaltung schließen sich dem umfangreichen Angebot an und auch die Vereine und Verbände haben für 2013 wieder ein breites Repertoire an tollen Freizeitvergnügen auf die Beine gestellt. „Und dafür möchten wir uns herzlich bedanken“, so die Jugendpfleger, die den anwesenden Vertretern auch schon mal einen Blick auf das noch geheimnisvolle Umschlagbild des Ferienpasses erlaubten. Erst nächste Woche wird die Siegerin oder der Sieger des Coverwettbewerbs erfahren, dass ihr oder sein Werk es auf das Cover des Passes geschafft hat.

Insgesamt kamen 15 gemalte oder gebastelte Ideen von Schulkindern der Grundschulen Elze und Mehle bei der Jugendpflege im Haus der Jugend an, eins bunter und fröhlicher als das andere. Die Bilder, die es nicht auf den Umschlag geschafft haben sind im Inneren des Heftes zu finden, ebenso wie die 25 Werbeanzeigen, die es auch in diesem Jahr wieder mit ermöglicht haben, dass der Ferienpass für zwei Euro in den folgenden Verkaufsstellen zu erwerben ist:

In Elze: Rathaus, Haus der Jugend, Presse Center, in Mehle: Bäckerei Freimann, in Sehlde: Kinderhaus, in Esbeck: Gärtnerei Warnecke, in Sorsum: Kita und in Wülfingen in der Tankstelle. fri

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare