Traditionelle Weihnachtsausstellung in der Werkstatt von Josef Heering / „Alles Handarbeit“

Gemeinsam Schönes gestalten

Josef Heering hat gemeinsam mit seinen Töchtern weihnachtliche Dekorationsartikel aus Holz gefertigt. Morgen beginnt in seiner Werkstatt in Mehle seine traditionelle Weihnachtsausstellung. Fotos: Siedlaczek

MEHLE Ein großer Weihnachtsmann für die Weihnachtsstube oder ein filigran gearbeitetes Adventsgesteck für den Kaffeetisch: Wer noch den einen oder anderen Dekorationsaktikel für die Vorweihnachtszeit benötigt, sollte sich am morgigen Sonnabend, 23. November, auf den Weg nach Mehle machen, denn dort veranstaltet Josef Heering seine traditionelle Weihnachtsausstellung.

Unter dem Motto „Schönes aus Holz“ hat der gelernte Stellmacher mit tatkräftiger Unterstützung seiner Töchter Claudia Marahrens und Nicole Braunert zahlreiche große und kleine Schmuckstücke gefertigt, bei denen für jeden Geschmack etwas dabei ist.

„Meine Töchter haben mir bei den Ideen geholfen und auch bei der Umsetzung tatkräftig mitgewirkt“, sagt Heering. Und ein Blick in die Werkstatt verrät: Dort ist ein echter Profi am Werk. Mit viel Liebe zum Detail hat der Stellmacher-Meister echte Kunstwerke aus Holz angefertigt und damit seine jahrzehntelange Erfahrung eindrucksvoll unter Beweis gestellt: „Ich habe bereits 1949 angefangen, im Beruf des Stellmachers zu arbeiten“, berichtet Heering. 1968 habe er dann die Werkstatt in Mehle übernommen. Dort findet morgen auch die Weihnachtsausstellung zwischen 15 und 18 Uhr statt.

Für jeden etwas dabei

„Wir haben bereits im Juli angefangen, Ideen zu sammeln und erste Holzarbeiten anzufertigen“, erinnert sich Nicole Braunert. Vor allem die Tatsache, dass ausnahmslos alle zum Verkauf stehenden Dekorationsartikel handgefertigt seien, mache die Ausstellung zu etwas Besonderem. „Viele Menschen kennen den Beruf des Stellmachers nicht mehr, weil es ihn heutzutage nicht mehr gibt“, weiß Nicole Braunert. Somit trage die Weihnachtsausstellung auch dazu bei, den in Vergessenheit geratenen Beruf ein klein wenig in das Gedächtnis zurückzurufen und zu zeigen, was man alles aus Holz anfertigen könne.

„Wer es etwas filigraner mag, wird aber bei uns ebenfalls fündig“, verspricht Braunert, schließlich hat sie gemeinsam mit ihrer Schwester und ihrem Vater auch Adventsgestecke angefertigt, die auf jeden Tisch passen. Auch Christbaumschmuck findet sich im großen Sortiment. „Es ist für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel etwas dabei“, so Braunert.

Wer die Weihnachtsausstellung am morgigen Sonnabend in der Werkstatt an der Alten Poststraße 29 verpasst, hat auch am ersten Adventssonntag, 1. Dezember, noch einmal Gelegenheit, sich ein Bild von den Holzarbeiten zu machen. Dann ist Heering ab 14 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt in Sehlde vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare