Ehrungen im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Liedertafel Viktoria

Frieda Pannhorst seit 60 Jahren im Elzer Chor

In Aktion: Die Sänger der Chorvereinigung Liedertafel Viktoria Elze lassen es sich nicht nehmen, auch im Rahmen der Jahreshauptversammlung verschiedene Lieder anzustimmen.

ELZE Mit dem Lied „Die kleine Bergkirche“ wurden die Mitglieder der Jahreshauptversammlung durch die aktiven Sänger der Chorvereinigung Liedertafel Viktoria Elze auf die Jahreshauptversammlung eingestimmt, in deren Mittelpunkt die Ehrung langjähriger Mitglieder stand.

Zu Beginn der Versammlung lobte Vorsitzender Heinz Schütte die gute Beteiligung bei den Singabenden, bevor er zu seinem Jahresbericht überging. „Der Verein hat zur Zeit 61 Mitglieder, davon sind zehn Ehrenmitglieder, 28 aktive Sänger sowie 33 passive und fördernde Mitglieder“, informierte der Vorsitzende. Im vergangenen Jahr wurden 34 Singabende abgehalten, dazu kamen gesellige Termine wie Wanderungen. Wie auch in den Vorjahren wurde wieder jeweils zweimal im Johanniterkrankenhaus Gronau und im Johanniterstift Elze gesungen. Zu den Freizeitaktivitäten zählte das Gartenfest in „Biel´s Gasthaus“, der Kaffee- und Filmnachmittag und die Weihnachtsfeier, die mittlerweile mit den Männern und Frauen gemeinsam stattfindet – dies soll auch zukünftig so bleiben, beschloss die Versammlung.

Im Jahresbericht von Chorleiterin Dorle Schulz foltgen noch weitere Höhepunkte. Es fanden elf Auftritte statt, unter anderem bei einer Goldenen Hochzeit und einem Geburtstag. „Ein besonderer Auftritt war die musikalische Umrahmung der Silberhochzeit des Ehepaars ihres Vereinslokals, wo die Sänger des MGV Esbeck tatkräftig mit unterstützten“, berichtet Dorle Bruns. Sie freute sich über das breitgefächerte Repertoire, welches der Chor zu bieten hat und bedankte sich noch mal bei allen für die gute Beteiligung.

Die Kasse weist einen positiven Bestand auf, berichtete Kassenwart Hans Bruns. In der Wahl des Vorstandes wurde der bisherige Vorsitzende Heinz Schütte einstimmig wiedergewählt und auch der gesamte restliche Vorstand wurde ohne Gegenstimmen im Amt bestätigt. Lediglich Martin Duttkowski, der 26 Jahre das Amt des zweiten Vorsitzenden bekleidete, stellte sein Amt aus gesundheitlichen Gründen zur Verfügung. Für ihn rückt Karl Thiele nach, der zuvor dritter Vorsitzender war. Sein Posten wird nicht wieder neu besetzt.

Auch Ehrungen standen in diesem Jahr wieder auf der Tagesordnung und so konnte Ursel Härtel für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt werden und Frieda Pannhorst sogar für 60-jährige Mitgliedschaft. Im Anschluss wurde ein gemeinsamer Imbiss gereicht. mto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare