Elzes Superintendent aus der Landessynode verabschiedet

Christian Castel: „Es waren spannende Jahre“

+
Synodenpräsident Dr. Matthias Kannengießer (rechts) verabschiedet die Mitglieder des Landessynodalausschusses. Mit dabei der Elzer Superintendent Christian Castel (3.v.r.).

Elze – Zwölf Jahre lang hat Superintendent Christian Castel als Mitglied der Landessynode die Weichen in der Hannoverschen Landeskirche mit gestellt.  Für eine dritte Amtszeit ist der 61-Jährige nicht mehr angetreten, da er zum Ende der jetzt begonnenen Synode nicht mehr aktiv im Kirchendienst sein wird. 

„Es waren spannende Jahre, in denen ich mich immer wieder auch für die Belange der Kirchengemeinden vor Ort einsetzen konnte“, sagt Castel rückblickend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare