Elzer THW-Ortsverband: 19 Einsatzkräfte leisten im Flutgebiet Hilfe 

„Dafür sind wir da und ausgebildet“

THW Elze Start Hilfe Hochwasser
+
Innerhalb weniger Stunden werden Gerätschaften, Material, Fahrzeuge und Mannschaft zusammengepackt: Gegen Mittag machen sich 19 Helfer vom Elzer THW-Ortsverband auf den Weg zum Nürburgring.

Elze – Die Männer des THW-Ortsverbands Elze, ihr Wissen und Können sind nun auch in den westdeutschen Flutgebieten gefragt. Innerhalb weniger Stunden mussten Gerätschaften, Material, Fahrzeuge und Mannschaft zusammengepackt werden. Schon sechs Stunden nach dem Anruf beim Ortsbeauftragten des THW-Ortsverbands starteten 19 Helfer des THW Elze an der Albert-Einstein-Straße die Motoren ihrer Fahrzeuge, um die fünf- bis sechsstündige Fahrt zum Nürburgring in Angriff zu nehmen. Die Rennstrecke in der Eifel ist zum Knotenpunkt für die Hochwasserhilfe geworden und dementsprechend auch für die technischen Helfer aus der Saalestadt die erste Anlaufstation. 

Was genau sie vor Ort erwarten wird, war für die THWler beim Start in Elze noch ungewiss. Etwa eine Woche, so rechnet Ortsbeauftragter Markus Waßmannsdorf, dürften die Kräfte vom Elzer THW-Ortsverband im Einsatz sein. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare