Brigitte Wehrhahn und Svea Schwarze am 1. Februar „Stars“ in Lindgren-Aula

Elzer Puttappelabend mit Kabarett und Zauberei

Zauberei: Svea Schwarze aus Elze kann sogar Wasserflaschen verschwinden lassen.

ELZE Die Kabarettistin Brigitte Wehrhahn aus Eimbeckhausen mit ihren plattdeutschen Sprüchen und die Nachwuchskünstlerin Svea Schwarze aus Elze mit ihren Zaubereien sind beim Puttappelabend am Freitag, 1. Februar, ab 19 Uhr die Hauptdarsteller in der Aula der Astrid-Lindgren-Schule.

Die Verantwortlichen der Stadt Elze, unter ihnen die allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters, Beate Freimann, und Andreas Fromme vom Fachbereich Innere Dienste, Soziales und Bildung, versprechen beim 33. Puttappelabend ein buntes Programm. So wird Horst Breda, ehemaliger Leiter der Berufsbildenden Schulen in Alfeld, unterhaltsame Geschichten vorlesen. Für Musik sorgen der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Mehle und die Mühlenfeld-Musikanten unter der Leitung von Albert Fischer.

Als Höhepunkt des Abends bezeichnen Freimann und Fromme die Kabarettistin Brigitte Wehrhahn, die für ihre Show unter dem Titel „Düt un dat up platt“ bekannt ist.

Die 64-Jährige präsentiert Kleinkunst auf plattdeutsch undtrifft mit ihren Pointen aus dem täglichen Leben immer ins Schwarze. Sie ist dafür bekannt, kein Blatt vor den Mund zu nehmen, und rechnet mit den Politikern genau so ab, wie mit allen anderen Berufs- und Bevölkerungsgruppen, die ihr nicht in den Kram passen. Zu den Dauerthemen gehören auch Sex, Kirche und Fußball.

Das Publikum im wahrsten Sinne des Wortes verzaubern wird Svea Schwarze aus Elze. Die 13-jährige Nachwuchskünstlerin hat sich jüngst beim Emmerker Weihnachtszauber profiliert (die LDZ berichtete) und wird sich auch für den Puttappelabend in der Aula der Lindgren-Schule etwas Besonderes einfallen lassen. Svea ist Mitglied der „Zauberfreunde Hildesheim“, einem lockerer Zusammenschluss von Zauberkünstlern aus dem Landkreis Hildesheim.

Die absoluten Hauptdarsteller sind natürlich die Puttäppel: 300 Stück sollen nach Informationen von Beate Freimann, die sich bei der Zubereitung auf Mitarbeiter des Rathauses sowie erfahrene Funktionsträger aus Elzer Vereinen verlassen kann, im Ofen der Schulküche braten. Dazu wird heißer Glühwein serviert.

Der Eintritt ist natürlich wieder kostenfrei. Anmeldungen für den Puttappelabend am 1. Februar sind nicht notwendig. Interessenten, die bei der Vorbereitung mitwirken wollen, sind willkommen. Sie können sich unter der Telefonnummer 05068/464-13 bei Andreas Fromme im Elzer Rathaus melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare