1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Elze

Elzer Inklusionsbeirat stellt sich im Stadtrat vor

Erstellt:

Von: Rolf Kuhlemann

Kommentare

Der neue Inklusionsbeirat der Stadt Elze kurz vor der Ratssitzung (v.l.): Annika Wehr, Nico Lassan (stellvertretender Vorsitzender), Astrid Enthof, Hildegard Stegemann, Helmut Köhler und Karin Habenicht. Außerdem gehören dem Beirat Vorsitzender Sascha Sperling und Mehmet Akyol an. Weitere Mitglieder sind willkommen.
Der neue Inklusionsbeirat der Stadt Elze kurz vor der Ratssitzung (v.l.): Annika Wehr, Nico Lassan (stellvertretender Vorsitzender), Astrid Enthof, Hildegard Stegemann, Helmut Köhler und Karin Habenicht. Außerdem gehören dem Beirat Vorsitzender Sascha Sperling und Mehmet Akyol an. Weitere Mitglieder sind willkommen. © Kuhlemann

Elze – „Wir sind noch in der Findungsphase, aber wir haben viele Ideen und streben eine gute Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und dem Rat an“, sagte Nico Lassan bei der Elzer Ratssitzung am Mittwochabend. Lassan ist stellvertretender Beiratsvorsitzender des Inklusionsbeirates der Stadt Elze, der – wegen Corona mit etwas Verzögerung – seit Juni offiziell im Amt ist. Außerdem gehören dazu: Vorsitzender Sascha Sperling, Annika Wehr, Astrid Enthof, Hildegard Stegemann, Karin Habenicht, Mehmet Akyol und Helmut Köhler.

Weitere Mitglieder aus Elze und den Ortsteilen der Einheitsgemeinde Elze seien jederzeit willkommen, so Nico Lassan im LDZ-Gespräch. Auch für weitere Themen sei der Inklusionsbeirat natürlich offen. Lassan und Sperling gehören sogar dem Inklusionsbeirat auf Kreisebene an, so könnten sie Anregungen auch auf höherer Ebene einbringen. Wie Bürgermeister Wolfgang Schurmann in der Sitzung berichtete, habe es auch schon ein erstes Treffen zwecks Absprachen im Rathaus gegeben, bei dem zwei Themen behandelt wurden: So soll die ehemalige Rathausschule einen Lift erhalten, damit auch Menschen mit Behinderung die Räume in den oberen Stockwerken erreichen können. Darüber hinaus wurde über die öffentlichen Toiletten in den Räumen zwischen dem Rathaus und dem Optikergeschäft gesprochen. Lassan regte an, für Bürger mit bestimmten Behindertengraden den so genannten „Euro-WC-Schlüssel“ einzuführen, damit sie Tag und Nacht die Toilette benutzen könnten.

Auch interessant

Kommentare