Dr. Godelieve Quisthoudt-Rowohl zu Gast beim Stammtisch der Jungen Union Leinebergland

Einmal kritisch nachgefragt ...

Die CDU-Europaabgeordnete Dr. Godelieve Quisthoudt-Rowohl war zuletzt mit dem Landtagsabgeordneten Klaus Krumfuß während dessen Wahlkampf zu Gast in Elze – hier bei Horst Czechak.

ELZE Fragen stellen, Antworten aus erster Hand bekommen und in die Diskussion einsteigen: All das ist beim Stammtisch der Jungen Union in Elze möglich. Anlässlich der Europawahl am 25. Mai und der Diskussionen um das Bankenwesen, den Abhörskandal und das Freihandeslabkommen hat sich Björn Gödecke darum bemüht, einen interessanten Gast zum Stammtisch des Regionsverbands Leinebergland am Sonntag, 2. Februar, einzuladen.

„Ich habe bei Dr. Godelieve Quisthoudt-Rowohl angefragt, ob sie uns einmal bei unserem Stammtisch besuchen würde – und eine Zusage erhalten“, freut sich der Vorsitzende der Jungen Union (JU), die Europaabgeordnete der CDU für das Projekt gewonnen zu haben. Zwei Stunden nimmt sie sich für die jungen Elzer Zeit, um mit ihnen im Piano von 17 bis 19 Uhr wichtige Fragen zu thematisieren.

„Wir hatten bisher drei Stammtische. Sie finden jeden ersten Sonntag im Monat abwechselnd in Elze, Gronau und Duingen statt“, erzählt Björn Gödecke. Bislang wurden alle Stammtische gut angenommen –nicht nur von den knapp 40 Mitgliedern des Regionsverbandes Leinebergland, sondern auch von den jeweiligen Kommunalpolitikern der CDU-Fraktionen sowie interessierten Gästen. „Man muss kein Mitglied sein, um von den Angeboten der JU zu partizipieren. Politisch interessiert zu sein, reicht völlig aus“, lädt Björn Gödecke für Sonntag ausdrücklich alle ins Piano nach Elze ein.

Dort wird sich Dr. Godelieve Quisthoudt-Rowohl zunächst vorstellen und einen Enblick in das Leben am Europäischen Parlament gewähren. „Sie wird von ihrer Arbeit berichten und Themen auf europäischer Ebene ansprechen“, ist sich der Vorsitzende der Jungen Union sicher. Godelieve Quisthoudt-Rowohl sei auch schon lange im Bundesvorstand der CDU tätig und hätte sicherlich auch hiervon viel zu erzählen. „Es bleibt genug Zeit für eine Fragerunde mit anschließender Diskussion“, freut sich Björn Gödecke auf einen spannenden Stammtisch.

Im März wird dann Ute Bertram am Stammtisch der Jungen Union Regionsverband Leinebergland teilnehmen und von ihrer ersten Zeit in Berlin als Bundestagsabgeordnete der CDU berichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare