Letzte Ratssitzung des Jahres

Elzer Bürger bekommen zweite Rede-Einheit auf Probe

+
Carmen Niebecker aus Mehle regt in der Elzer Ratssitzung an, Mehrweggeschirr bei Großveranstaltungen wie den Weihnachtsmarkt zu benutzen – so könnte man Müll vermeiden.

ELZE - Bei der letzten Elzer Ratssitzung des Jahres wurde darüber diskutiert, ob die probeweise zweite Rede-Einheit der Besucher einer Sitzung sinnvoll ist. Als vorzeitiges Weihnachtsgeschenk brachte Bürgermeister Rolf Pfeiffer die gute Nachricht vom Ausbau des Wittenburger Weges mit.

Die Einwohnerfragestunde nutzte Carmen Niebecker aus Mehle, um eine Anregung loszuwerden: Um Müll zu vermeiden, könne man doch Mehrweggeschirr bei Großveranstaltungen, wie etwa den Weihnachtsmarkt, benutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare