Das CJD Elze ist gut vorbereitet / Pläne geschmiedet und Wege gekennzeichnet / Geordnet in den Bus steigen

„Jahrgang 12 soll Vorbild für die Jüngeren sein“

+
Corona-Zeit bedeutet nicht nur am CJD Elze Einbahnstraßenregelung: Schulleiter Matthias Casper zeigt, dass für die Rückkehr der weiteren Klassenstufen alles vorbereitet ist. Hier geht es hoch.

Elze – Schilder, Absperrungen, Flatterband – das gehört in Zeiten von Corona zum neuen Schulalltag dazu. Wie das Virus die Rahmenbedingungen für die Gymnasiasten verändert, etwa auch beim Verweilen auf dem Schulhof, hat CJD-Schulleiter Matthias Casper bei einem Rundgang über das hiesige Schulgelände erläutert. 822 Schüler und 70 Lehrkräfte besuchen im „Normalfall“ die Christophorusschule Elze. Wie sieht es jetzt und in den nächsten Wochen, wenn immer mehr Schüler aus dem Homeschooling nach den Plänen des Niedersächsischen Kultusministeriums in die Schule zurückkehren mit dem Abstand halten und dem Tragen des Nasen-Mundschutzes aus?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare