Biel‘s Gasthaus schließt seine Türen

Fachwerkhaus an der Hauptstraße
+
So sieht „Biel‘s Gasthaus“ in Elze heute aus. Das Gebäude ist eines der ältesten in der Saalestadt.

Elze - Mit „Biel’s Gasthaus“ hat im Sommer dieses Jahres eines der ältesten (Gast-)Häuser seine Türen geschlossen. „Mit 77 Jahren kann man in den wohlverdienten Ruhestand gehen“, sagt Burkhard Kölle, der das „Kult-Lokal“ vor 27 Jahren gemeinsam mit seiner Frau Gabi von Familie Kirsch übernommen hatte. Die LDZ-Redaktion hat sich mit dem Wirts-Ehepaar und Stammgast Peter Schenk getroffen, um den Abschied nach 27 Jahren Gastronomie in „Biel’s Gasthaus“ zu dokumentieren. 

Der Stammtisch darf bei der Abschiedsfeier natürlich nicht fehlen.

In dem Gebäude steckt jede Menge Tradition, schließlich wurde das Haus um 1590 erbaut, wie bei den Experten vom Heimat- und Geschichtsverein zu lesen ist. Ursprünglich war es das Stammhaus der Familie Conze, danach folgten mehrere Besitzer – jetzt wird ein neuer gesucht, denn Familie Kölle will sich nach eigenem Bekunden eine neue Bleibe in der Saalestadt suchen, da das Kapitel Gastronomie für sie beendet ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare