Ort der Begegnung wird in Elze gut angenommen

100 Tage sind vergangen, seit das Begegnungscafé für Elzer Bürger und Neubürger im Gemeindehaus der evangelische Kirchengemeinde Peter und Paul stattfindet – und eines ist dabei klar geworden: Die Maßnahme, mehrere Elzer Treffpunkte zu einem zusammenzulegen, hat sich ausgezahlt, denn alteingesessene Einwohner und Flüchtlinge, die noch nicht so lange in der Saalestadt wohnen, finden immer mehr zueinander. Mehr darüber lesen Sie heute in der LDZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare