Argentum in Elze: Stein auf Stein...

Wer will fleißige Handwerker sehen, der muss ins Elzer Stadtzentrum gehen“: Fast stündlich sind die Fortschritte beim Rohbau für das Argentum an der Hauptstraße zu bemerken. Nachdem sich die Archäologen in der verganenen Woche zurückgezogen haben, sind jetzt die Maurer am Werk. Zur Erinnerung: Auf dem 2260 Quadratmeter großen Grundstück, auf dem unter anderem auch ein griechisches Restaurant ansässig war, soll das rund 6,5 Millionen teure Projekt Argentum entstehen. Die barrierefreie Service-Wohnanlage in Elze, die 2018 fertig sein soll, wird 17 Mietwohnungen in der Größe von etwa 65 bis 70 Quadratmetern bieten. Mehr darüber lesen Sie heute in der LDZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare