Elzer Kleingärtner erfolgreich bei Gewinnspiel: Jugendgarten wird jetzt „grenzenlos kreativ“

Alles beginnt mit einer Rose

Freudige Gesichter beim Kleingärtnerverein in Elze: Der geplante Jugendgarten profitiert vom einem Geldsegen. Carsten Frömling, Andreas Gerlach, Jennifer Frömling und Friederike Grojean (v.l.) haben bereits eine genaue Vorstellung. Foto: Vogelbein

ELZE Der Vorstand des Elzer Kleingartenvereins um Carsten Frömling plant, einen freistehenden Garten für ein Jugendprojekt anzulegen (die LDZ berichtete). Die erfolgreiche Teilnahme an einem Gewinnspiel des bekannten niedersächsischen Radiosenders FFN und des Mineralwasser-Herstellers Vilsa beschert den Aktiven jetzt rund 1 000 Euro. Zusammen mit Fachmann Andreas Gerlach sind der Kreativität keine Grenzen mehr gesetzt.

Noch sieht es etwas wild in dem ausgesuchten Garten aus. „Wie eine weiße Leinwand vor dem Maler“, sagt Jennifer Frömling. Zusammen mit ihrem Ehemann und Vorsitzenden Carsten Frömling und Friederike Grojean hat sie bereits viel Zeit und Arbeit in das Grundstück gesteckt und unter anderem ein Musterhaus aufgestellt. Noch ziert das Schild „Hier entsteht unser Mustergarten“ den Eingang zur Parzelle. Bald sollen Hochbeete, Rosensträucher und Kräuterstauden den Garten bewohnen. „Ich habe das mal frei aufgezeichnet“, übergibt Jennifer Frömling einen liebevoll gezeichneten Plan an Andreas Gerlach. Der Gronauer Gartenbauer will das Projekt unterstützen: „Ich habe richtig Lust darauf“, gibt er zu. Möglich macht das auch der Erlös aus dem Gewinnspiel, für das Carsten Frömling den Verein schon vor einiger Zeit angemeldet hatte. „Radio FFN und Vilsa haben 1 000 Euro ausgelobt, das Thema lautet: Alles wird grün“, so Frömling. Die Idee eines Gartens, der junge Menschen die Natur näher bringen soll, hat die Jury offenbar überzeugt. Neben dem Erlebnisgarten, den Jennifer Frömling anlegen wird, steht zudem eine nicht gerade kleine Ackerfläche den jungen Menschen zum Austoben offen: „Dort können sie anbauen, was sie wollen und ihrem grünen Daumen freien Lauf lassen“, verspricht Carsten Frömling. „Mit dem Geld lässt sich schon einiges anfangen“, zeigt sich auch Andreas Gerlach zuversichtlich. Oft denke er nach Feierabend darüber nach, wie so manches Problem gelöst und Ideen umgesetzt werden könnten. Um den kreativen Prozess bei allen Beteiligten anzukurbeln, brachte er kurzerhand einen frischen Rosenstock als Start für den neuen Garten als Einstandsgeschenk mit, in der Hoffnung, dass noch viele darauf folgen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare