Wann können „Winter-Wunderland“ und Winter-Varieté starten?

„Von uns aus kann es losgehen!“

Holger Fischer vor der Eislaufbahn
+
„Charles Knie“-Pressesprecher Holger Fischer vor der fast fertigen Eislaufbahn mitten auf dem Hof des Winterquartiers in Volksen.

Volksen – „Wir sitzen auf heißen Stühlen – müssen jeden Tag aufs Neue sehen, was kommt beziehungsweise wie es weitergeht!“ Eigentlich sind Direktor Sascha Melnjak, Pressesprecher Holger Fischer und Mirjan Mavriqi, Leiter Gastronomie und Merchandising, mit dem Stand der Vorbereitungen auf das „Winter-Wunderland” und auf das Winter-Varieté von Zirkus Charles Knie total zufrieden. Doch die Hoffnung auf eine pünktliche Eröffnung am 4. Dezember schwindet jeden Tag ein bisschen mehr. 

Mehr als eine Millionen Lämpchen brennen bereits auf dem 50.000 Quadratmeter großen Gelände des Winterquartiers in Volksen – Weihnachtsmarkt, Eislaufbahn und vor allem die zu einem schmucken Theatersaal umfunktionierte Fahrzeughalle sind so gut wie fertig, und auch das Hygienekonzept mit Einbahnstraßenregelung, großen Abständen sowie mehreren Ein- und Ausgängen steht. „Von uns aus kann es losgehen“, sagt das Vorbereitungsteam und verweist in diesem Zusammenhang auch auf die extra eingerichtete Homepage www.winter-wunderland.eu, wo alle Einzelheiten zu Programm, Preisen und Terminen zu finden sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare