Stadt und Stadtmarketing bringen modernen „Neubürger-Begrüßungsfächer“ heraus

Viel mehr als nur eine herkömmliche Broschüre

+
Zeigt den Begrüßungsfächer: Frank Hagemann.

EINBECK (boe) – Ein ganz besonderes Format hat er, optisch äußerst gelungen ist er, und „zu Hause in Einbeck“ heißt er, der Neubürger-Begrüßungsfächer, der jetzt in einer Auflage von 2.000 Exemplaren erschienen und von Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek gemeinsam mit Einbeck Marketing präsentiert worden ist.

„Wir haben uns gedacht, die Willkommenskultur in Einbeck könne noch positiver beeinflusst werden“, erklärte Marketing-Geschäftsführer Frank Hagemann – und das sollte nicht einfach nur mit einem Merkblatt, einem Flyer oder einer Broschüre geschehen, sondern mit einem 68 Karten starken Fächer, der den Neubürgern auf eine ganz moderne Art und Weise vermittelt, was es in Einbeck alles zu sehen, zu erleben und zu genießen gibt. „Und das ist wirklich viel“, ergänzte die scheidende Stadtmarketing-Leiterin Frederike Breyer, die den Fächer zusammen mit der Göttinger Werbeagentur Fuchstrick entwickelt hat. Farblich unterteilt in die Themen Historie (blau), Tourismus (violett), Kultur (rot), Freizeit (grün), Kinder & Jugend (gelb), Einbeck & Verkehr (orange) und Adressen (grau) gibt der Fächer mit kurzen Texten wichtige Informationen für alle, die neu in Einbeck sind. Unterteilt werden die Themenblöcke durch bekannte Zitate über Einbeck und durch kleinere Werbebotschaten. Mit Hilfe von QR-Codes korrespondiert der neue Fächer mit der Website www.zuhause-in-einbeck.de, auf der verschiedene Links gesammelt sind, sodass die Neubürger und auch alle anderen Interessierten praktisch weitergeleitet werden zu aktuellen Informationen rund um Einbeck. Außerdem werden die Website-Besucher mit einem Video begrüßt und können sich die Nutzer auch eine Audio-Datei abspielen lassen, in der die Bürgermeisterin alle neuen Einbecker im Originalton willkommen heißt. Wenn Informationen aktualisiert werden müssen, können einzelne Blätter des Fächers einfach ausgetauscht werden. Jeder Neubürger wird den Begrüßungsfächer bei seiner Anmeldung im Bürgerbüro kostenfrei erhalten – wer als Einbecker Interesse an dem handlichen Wegweiser hat, kann ihn gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro im Rathaus (Bürgerbüro) oder bei Einbeck Marketing im Eickeschen Haus erwerben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare