1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Einbeck

Verleihungsfeier abgesagt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Sportabzeichenausschuss Einbeck/Dassel denkt zurzeit über eine Alternative zur abgesagten Verleihungsfeier nach.
Der Sportabzeichenausschuss denkt zurzeit über eine Alternative zur abgesagten Verleihungsfeier nach, um zumindest einen Teil der Wiederholer mit Zahl zu ehren. © deutsches-sportabzeichen.de

Einbeck – Bei seinem ersten Treffen im neuen Jahr hat der Sportabzeichenausschuss Einbeck/Dassel beschlossen, die für Ende Januar geplante Verleihungsfeier schweren Herzens abzusagen. Ausschlaggebend war, dass bei einem erhöhten organisatorischen Aufwand nur eine beschränkte Anzahl von Personen hätte eingeladen werden können. „Hier eine Auswahl treffen zu müssen, wäre den vielen Absolventinnen und Absolventen nicht gerecht geworden“, heißt es. Zurzeit wird über ein Alternative nachgedacht, um zumindest einen Teil der Wiederholer mit Zahl noch in diesem Jahr zu ehren. Weitere Themen der Zusammenkunft waren die Sportabzeichenstatistik für das Jahr 2021, das Prüfertreffen im April und die weiteren Jahrestermine 2022.

Zur Statistik: Nach dem recht deutlichen Einbruch bei den Sportabzeichen für das Jahr 2020 sind es für das Jahr 2021 mit 1.011 erfolgreichen Prüfungen lediglich 77 Abzeichen weniger als im Vorjahr. Bei den Erwachsenen gibt es mit 249 Prüfungen sogar eine kleine Steigerung. „Leider sind die erfolgreichen Prüfungen bei den Kindern und Jugendlichen mit 762 Abzeichen nochmals um 84 Sportabzeichen zurückgegangen“, bedauert Sportabzeichenobmann Detlef Martin. „Dies kann natürlich dem unterschiedlichen Umgang mit den Restriktionen durch die Corona-Verordnungen geschuldet sein.“ Bei den Schulen hat sich in der Statistik die Löns-Realschule (233 Abzeichen) vor die Goetheschule (210 Abzeichen) geschoben. „Wir hoffen, dass wir im Laufe des Jahres langsam wieder zur Normalität zurückkommen und der Rückgang des Sportabzeichenjahres 2020 legalisiert wird.“

Wie Martin weiter mitteilt, haben der Landessportbund und der Sparkassenverband (als Sponsor) den Wettbewerb der Schulen für das Jahr 2021 ausgesetzt. Immer noch offen sei die Wertung im Sparkassenpokal für das Jahr 2020. Hier konnten bis Ende 2021 noch Abzeichen wegen fehlender Schwimmleistungen nachgereicht werden. Die Wettbewerbe für den Ulrich-Böcker-Pokal und den Pokal der Ilme-Apotheke werden für das Jahr 2021 nicht gewertet. Die ungleichen Bedingungen sowie die geringe Bewerberzahl haben den Ausschuss zu diesem Beschluss bewogen. Die Ehrung im Familienwettbewerb soll am 12. Juli im Einbecker Stadion wie gewohnt stattfinden. Das Treffen der Prüferinnen und Prüfer in Vereinen und Schulen ist für den 28. April geplant. Ob das Treffen in Präsenz oder erneut als Videokonferenz stattfindet, wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Der Sportabzeichen-Saisonstart ist für die 19. Kalenderwoche, also ab dem 9. Mai geplant. „Wir hoffen nicht, den Termin corona-bedingt erneut verschieben zu müssen“, erklärt Detlef Martin und ergänzt: „Die Saison werden wir offiziell am 28. Oktober beenden. Wir weisen an diese Stelle auch auf die Internetseite des Kreissportbundes (www.ksbnortheim-einbeck.de) hin – hier kann man sich jederzeit über unsere Abnahmetermine informieren.“

Auch interessant

Kommentare