Kreishandwerksmeister ist zu Gast beim Webtalk mit Christian Grascha

Ulrich Schonlau zur Situation im Handwerk

Kreishandwerksmeister Ulrich Schonlau
+
Kreishandwerksmeister Ulrich Schonlau ist beim Grascha-Webtalk zu Gast.

Einbeck/Kreis – Wie ist die Situation des Handwerks im Landkreis Northeim, insbesondere die aktuelle Lage während der Corona-Pandemie? Über vieles wurde schon in den Internet-Veranstaltungen des FDP-Landtagsabgeordneten Christian Grascha gesprochen – über die Innenstädte, die Kultur und den Einzelhandel. Aber was sagt das Handwerk? Auch Betriebe des Handwerks sind von den Schließungen betroffen. Viele konnten aber auch weiterarbeiten. Gab es Einschränkungen, die den Betriebsablauf behindert haben? Friseure beispielsweise mussten schließen, Einzelhandelsgeschäfte der Handwerksbetriebe auch.

„Auch hier gibt es mit Sicherheit viele Fragen die zu klären sind, und ich freue mich, dass Kreishandwerksmeister Ulrich Schonlau mein nächster Gast im Webtalk ist“, sagt Christian Grascha. Termin ist Mittwoch, 24. Februar, um 19 Uhr. Das Handwerk ist für die Region Südniedersachsen ein zentraler wirtschaftlicher Bestandteil und Motor für Arbeits- und Ausbildungsplätze. Die Online-Veranstaltung bietet die Möglichkeit, Fragen zu stellen, Bedenken zu äußern oder Anregungen an die Politik weiterzugeben. Die Einwahldaten für die Videokonferenz finden Interessierte auf der Homepage von Christian Grascha unter www.christian-grascha.de oder sie melden sich bei mail@christian-grascha.de mit ihrem Skype-Benutzernamen an. Weitere Informationen gibt es auch über das Wahlkreisbüro von Christian Grascha in Einbeck unter Telefon 05561/7939966.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare