Deutsche Mehrkampfmeisterschaften (DMKM) am kommenden Wochenende in Einbeck

Sportliches Großereignis

Deutsche Mehrkampfmeisterschaften in Einbeck: Über 1.300 Aktive aus etwa 300 Vereinen werden erwartet.

EINBECK – Am 20. und 21. September ist es soweit: Über 1.300 Aktive aus etwa 300 Vereinen aus der gesamten Bundesrepublik werden in Einbeck um den begehrten Titel einer deutschen Meisterin oder eines deutschen Meisters gegeneinander antreten. Die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften werden in sieben Wettkampfstätten ausgetragen, 600 Übernachtungen in Einbecker Schulen stehen ebenfalls fest. Hotels und Pensionen in und um Einbeck sind seit langem ausgebucht, einzelne Restaurants berichten bereits von Tischreservierungen aus den verschiedensten Bundesländern. Autokennzeichen aus der gesamten Republik und ein prall gefüllter Wohnmobilstellplatz sind zu erwarten.

Diese Mehrkämpferinnen und Mehrkämpfer sind vielleicht die „wahren Könige der Athleten“, wie es auch beim Deutschen Turner-Bund nachzulesen ist. Je nach Wettkampf und Altersklasse setzen sich die Mehrkämpfe zusammen aus den Bereichen Gerätturnen, Leichtathletik, Schwimmen und Kunstspringen, Fechten und Schießen. Ausgetragen werden Deutsche Meisterschaften, Deutsche Seniorenmeisterschaften, Deutsche Juniorenmeisterschaften und Deutsche Jugendmeisterschaften. Wer an diesem Wochenende in Einbeck teilnimmt, hat sich vorab in seinem Bundesland qualifiziert und vertritt nun auf Bundesebene seinen Heimatverein und seinen Landesturnverband. Die jüngsten Aktiven sind zwölf Jahre alt, denn das ist das festgeschriebene Mindestalter auf DTB-Ebene. Im Friesen-Fünfkampf (Schießen, Laufen, Kugelstoßen, Schwimmen, Degenfechten) ist auch die Altersklasse 70 und älter ausgeschrieben. Dieser Fünfkampf ist nach Karl Friedrich Friesen benannt.

Neben den Friesenkämpfen gibt es die Jahn-Wettkämpfe (Gerätturnen, Leichtathletik, Schwimmen/Kunstspringen) und die Deutschen Sechs- und Achtkämpfe (Gerätturnen, Leichtathletik). Darüber hinaus können die Zuschauer den Leichtathletischen Fünfkampf (Sprint, Kugelstoßen, Weitsprung, Schleuderball, Mittelstrecke) und den Schwimm-Fünfkampf (drei Lagen Schwimmen, Kunstspringen, Tauchen) erleben. Besonders spektakulär sind dann noch die Einzelwettkämpfe im Schleuderball und im weniger bekannten Steinstoßen. Wer hat denn schon einmal einen 7,5 kg-Stein (Frauen) oder einen 15kg-Stein (Männer) gestoßen?

Die Wettkämpfe finden am Sonnabend, 20. September, und Sonntag, 21. September, ganztägig im Einbecker Hallenbad, im Einbecker August-Wenzel-Stadion, in der Stadion-Sporthalle, in der Sporthalle der BBS Einbeck, in den Sporthallen am Hubeweg und auf der Einbecker Schießanlage (ehemals „Weißer Hirsch“) statt. Für Zuschauer und Aktive sind dies auch Meisterschaften der kurzen Wege! Der Jugend- und Sportförderverein des Turnkreises Northeim Einbeck als Ausrichter und vor allem die Aktiven freuen sich über viele Zuschauer. Spannende, interessante und hochwertige Wettkämpfe können garantiert werden. Es lohnt sich sicherlich, alle Wettkampfstätten aufzusuchen. Daher wird auch kein Eintritt erhoben. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.dmkm2014.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare