Aus der Geschäftswelt:

Sparkasse sieht sich für Zukunft „gut gerüstet“

Der Sparkassenvorstand Vorsitzender Stefan Beumer (l.) und Frank Klenke
+
„Wir werden unsere Kunden weiterhin verlässlich in all ihren Finanzangelegenheiten begleiten“: Der Sparkassenvorstand – Vorsitzender Stefan Beumer (l.) und Frank Klenke.

Einbeck - Im Rahmen der Zweckverbandsversammlung der Sparkasse Einbeck hat Vorstandsvorsitzender Stefan Beumer die Mitglieder über den Jahresabschluss 2020 und die aktuelle Geschäftsentwicklung informiert: Demnach sieht sich die Sparkasse für die Zukunft nach einem „robusten“ Jahr 2020, das unter  schwierigen Rahmenbedingungen bewältigt werden musste, „für die Zukunft gut gerüstet“.

Mit dem neuen Vorstandsteam – sei die Sparkasse darüber hinaus gut ins laufende Jahr gestartet. „So haben wir die Kraft, die vor uns stehenden Herausforderungen in Zukunft zu bestehen und werden unsere Kunden weiterhin verlässlich in all ihren Finanzangelegenheiten begleiten“, betonte Beumer, der gemeinsam mit Frank Klenke den Vorstand bildet. Das von der Corona-Pandemie geprägte Jahr 2020  sei in jeder Hinsicht ein besonderes Jahr gewesen, „eine bewegende Zeit“. Obwohl der Servicebereich der Hauptstelle aufgrund der Kontaktbeschränkungen für eine gewisse Zeit geschlossen werden musste, sei die persönliche Beratung der Kunden und Kundinnen stets sichergestellt gewesen. Auch bei der Sparkasse habe die Pandemie die Digitalisierung stärker vorangetrieben: Viele Kundenwünsche können jetzt online und telefonisch erfüllt werden, aber auch durch den persönlichen Kundenberatenden über eine Video-Beratung.

Die gewerbliche Kundschaft sei insgesamt recht gut durch die Krise gekommen, sagte Beumer.. Die besonders betroffenen Branchen wie Gastronomie, Hotellerie, Tourismus und Veranstaltungsmanagement hätten auch durch Vermittlung von Förderprogrammen der KfW und NBank während des Lockdowns mit Krediten angemessen unterstützt werden können. „Neben den Auswirkungen der Virus-Pandemie belasteten jedoch nach wie vor die negativen Marktzinsen das Ergebnis der Sparkasse“, führte Beumer weiter aus. Aufgrund der aktuellen Zinssituation werde –  insbesondere durch das sich im Jahr  2020 fortgesetzte Wachstum der Kundeneinlagen –  der Zinsüberschuss gemindert. „Die Sparkasse hat im Kundengeschäft gute Erfolge erzielt. Besonders erfreut hat uns das Kreditwachstum bei der Immobilienfinanzierung und im gewerblichen Geschäft.“ Im laufenden Geschäftsjahr habe die Sparkasse Einbeck eine „erfreuliche Entwicklung“ gemacht. Der Kreditbestand habe ausgeweitet  werden können, das Einlagenwachstum schwächte etwas ab. Die Ertragslage sei solide und werde voraussichtlich eine „Stärkung des Eigenkapitals zulassen“. „Wir werden unsere Kunden weiterhin verlässlich in all ihren Finanzangelegenheiten begleiten“, so der Vorstand der Sparkasse Einbeck abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare