1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Einbeck

„Sommertour-Selfie“

Erstellt:

Kommentare

null
Ein Liberal-Selfie als Erinnerung an Einbeck: Christian Dürr und Christian Grascha. © Foto: Sürie

EINBECK (con) – Aufgrund seiner zweimaligen Aufenthalte in Einbeck – allerdings einmal „nur“ auf der Heldenburg und ein weiteres Mal „nur“ im Brauhaus – war der Fraktionsvorsitzende der FDP im Niedersächsischen Landtag, Christian Dürr, jetzt auf die malerische Innenstadt Einbecks richtig „heiß“.

Nur ein kurzer Blick war ihm während seiner Sommerreise vergönnt, als der Gelb-Blaue es in Begleitung des örtlichen Abgeordneten Christian Grascha zwischen Pressegespräch über ungeliebte Gesamtschulen und Regionalbeauftragte vorm wie zufällig blau-gelben Einbecker Café und der Verabredung mit der Geschäftsführung der Gandersheimer Domfestspiele wenigstens vom Hallenplan zum Marktplatz schaffte. Da taten es die liberalen „Men in Black“ – wie zufällig in schwarzem Anzug und weißem Hemd – wie einst Ball Ricco, der beliebte Einbecker Clown: An ihm kam zu Lebzeiten niemand vorbei, ohne dass er die Pocket-Kamera zückte, sein Gegenüber packte und mit ihm gemeinsam ins Objektiv grinste. Ball Ricco, der wahre Erfinder der Selfies? Vor dem Rathaus lichteten sich die beiden dynamischen Polit-Promis ab, genauso fröhlich in die Kamera am ausgestreckten Arm lächelnd – nur weniger bunt als weiland Tausendsassa Ball Ricco.

Auch interessant

Kommentare