1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Einbeck

Sollingnacht unter Vollmond

Erstellt:

Kommentare

null
25 Jahre nach Axel Engelkes schwerem Motorradunfall gibt das große Team des PlankenParty-Vereins generationenübergreifend gemeinsam Gas für Unterfahrschutzbleche (BikeGuards) nach dem „Euskirchener Modell”. © Foto: Friese

SIEVERSHAUSEN (cmf) – Volles Haus an der Heinrichshütte, voller Erfolg für das Macher-Team vom gemeinnützigen PlankenParty-Verein um den Vorsitzenden Axel Engelke. Denn neben großem Feierspaß mit rockiger Musik, kühlen Drinks und knusprigem Grillgut sind vergangenes Wochenende am Sievershäuser Sollingsaum über 2.000 Euro Reinerlös unter mildem Vollmondlicht zusammengefeiert worden.

Mit dem Geld will der Verein für die Entschärfung manch spitzer Sollingkurve sorgen – durch mehr Hartschaum-Protektoren und besonders stabile Unterfahrschutzplanken nach dem „Euskirchener Modell” in den jeweiligen Sturzräumen. Damit kein Biker unter Leitplanken gegen harte Metallpfosten rutscht. Damit kein Fahrer stirbt oder schwerste Verletzungen abbekommt. Wo solch schützende Bleche sinnvoll sind und welche „BikeGuards” nach Straßenbauarbeiten umgesetzt werden können, stimmt der rührige Verein mit den zuständigen Behörden und Straßenmeistereien ab.

Dafür sorgt Vereinschef Axel Engelke aus Amelsen, der ganz besonders Freunden und Helfern für 21 Jahre PlankenParty dankt: „Ohne Euch geht das doch gar nicht!” Fleißig bereiten die Party-Macher die Sause an der Heinrichshütte vor, installieren Stromaggregat, Strobo-Licht, Gasgrill und Leuchtketten im uralten Sandsteinbruch. Als Axel Engelke mit seiner Tochter zum Party-Platz fährt, halten beide inne – als sie unterwegs die Unfallstelle passieren, an der der Amelser vor genau 25 Jahren stürzt, den rechten Arm verliert und mit dem Tode ringt. Es ist der Moment, der sein Leben verändert. Vier Jahre später, nach Operationen und Genesung, rocken Axel und die Planken-Gang die Benefiz-Partypremiere rund um die Heinrichshütte.

Jetzt trudeln als erste Biker auf Feuerstühlen die Siegener Drei ein. Bandit-Fahrer Thomas Liebgott hat seine Tour-Freunde Rüdiger Pfaff und Dirk Rosenkranz für den Solling-Trip gewonnen, sonst nehmen sie gerne die Whisky-Route durchs schottische Highland. Den neuen Einbecker PS.Speicher wollen die Siegener beim nächstmöglichen Ausflug besuchen – es kribbelt schon beim Klang der alten Markennamen. Doch erstmal müssen die bulligen Mopeds geparkt, die Schlafsäcke auf der Zeltwiese ausgerollt werden, bis der Single-Malt-Flachmann geköpft wird. Derweil tuckert der Brakeler Michael Sievers mit vertrautem Boxer-Klang bergauf, seine Sozia Carolin Ostermann aus Markoldendorf lächelt stolz, wenn neugierige Blicke auf Michas Ural-Gespann fallen. Mit aufklappbarem VEB-Schlaf-Anhänger stiehlt der Russland-Import meistens die Schau.

Bald wirft DJ Schwerdti seine bewährte Soundmaschine an, bis sich der Waldplatz zusehends füllt. Teenager, Twens, das so genannte Mittelalter, auch ältere Sievershäuser feiern kräftig mit bei der PlankenParty Nr. 21. Wer noch auf dem Feld zu ernten hat, folgt eben später zum Abrocken. Mal abschalten, dazu mit Freunden entspannen, mit Bekannten unterhalten. Locker leben und leben lassen, obendrein einem guten Zweck dienen.

Dabei gibt es praktisch keinen Ärger, zumal die kräftigen Planken-Teamer von vornherein richtig Ruhe vermitteln. Auch für das Rote Kreuz gibt es wenig zu tun, wie DRK-Chefsanitäter Fabian Binnewies bestätigt. Die drei ehrenamtlich eingesetzten Sanis spendieren gerne ihre Freizeit – Ehrensache!

Auch interessant

Kommentare