1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Einbeck

René Worien legt Meisterprüfung zum 4. Dan ab

Erstellt:

Kommentare

René Worien im Kampf JU-Jutsu Meisterprüfung 4. Dan
René Worien zeigte bei der Prüfung eine Gesamtleistung auf hohem Niveau. © Privat

Einbeck – Bei der letzten Dan-Prüfung auf Landesebene im Niedersächsischen Ju-Jutsu-Verband stellte sich der Trainer des Einbecker Judo-Clubs, René Worien, dieser Meisterprüfung im Selbstverteidigungssystem Ju-Jutsu zum 4. Dan und absolvierte sie mit einem hervorragenden Erfolg.

René Worien trainiert seit seinem achten Lebensjahr Ju-Jutsu und lebt den Kampfsport. Er begann beim Delligser SC, wechselte dann nach Einbeck, bis ihn eine berufliche Veränderung in den Bereich Wolfsburg verschlug. Neben dem technischen Training begeisterte sich Worien schnell für den Wettkampfsport. Als Wettkämpfer war er mehrere Jahre für den Einbecker JC und niedersächsischen Landeskader auf nationaler und internationaler Bühne aktiv, wo er zahlreiche Meistertitel auf Bezirks-, Landes- und Gruppenebene erzielte.

Parallel zu seinem eigenen Wettkampftraining übernahm er als Kaderathlet schon früh Vorbildfunktion. Worien bildete sich zum Trainer mit Lizenz-Stufe B weiter, sodass ihn die Landestrainer aufgrund seiner Erfahrung und seines Fachwissens im Bereich des Jugendwettkampfsportes als Co-Trainer im Nachwuchsbereich auf Landesebene einsetzten. Nach dem Ausscheiden des Landestrainers übernahm er die Verantwortung für die Kadersportlerinnen und Kampfsportler als Leitender Landestrainer.

Neben dem Leistungssport vernachlässigte er aber auch das Techniktraining nicht, sondern absolvierte nach der Prüfung zum 1. Dan (schwarzer Gürtel) die weiteren Prüfungen zum 2. und 3. Dan mit sehr guten Leistungen. Die Prüfung zum 4. Dan stellt sehr hohe Anforderungen an den Prüfling. Neben seinen technischen Kenntnissen muss sich der Prüfling mit bestimmten Themen des Kampfsportes theoretisch auseinandersetzen und dieses dann praktisch meisterlich der Prüfungskommission darbieten: René Worien zeigte bei der Prüfung eine Gesamtleistung auf hohem Niveau. Das brachte ihm selbstverständlich eine Gratulation des Einbecker SC ein: „Wir gratulieren unserem jungen Trainer zu diesem hervorragenden Erfolg“, so Vorsitzender Hans Radke.

Auch interessant

Kommentare