Schon wieder brennt eine Gartenlaube

Polizei geht von technischem Defekt als Ursache aus

Abgebrannte Laube Feuerwehrmann unter Atemschutz
+
In der Einbecker Ortschaft Opperhausen stand eine Gartenlaube in Flammen. Die 40 Kräfte der Feuerwehr haben den Brand schnell gelöscht.

Einbeck/Opperhausen – Kurz, nachdem die Polizei mit der Festnahme eines 23-Jährigen aus dem Raum Hildesheim ihren Ermittlungserfolg im Zusammenhang mit der seit Juli anhaltenden Einbecker Brandserie präsentieren konnte, hat im Einbecker Stadtgebiet schon wieder eine Gartenlaube gebrannt.

Das Feuer war am frühen Mittwochabend auf einem Grundstück in der Einbecker Ortschaft Opperhausen ausgebrochen. Die Laube grenzte an eine Garage an. Neben 40 Einsatzkräften der Feuerwehren aus Opperhausen, Ahlshausen und Kreiensen war auch das Deutsche Rote Kreuz zum Brandort geordert worden. Nach ersten Schätzungen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Unter anderem sollen Seitenwände und das Dach beschädigt worden sein. Die Bad Gandersheimer Polizei war unmittelbar nach der Brandentdeckung vor Ort. Erste Ermittlungen deuten auf einen technischen Defekt als Brandursache hin. Der Brandort wurde beschlagnahmt, weitere Ermittlungen sollen folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare