Graschas Webtalk diesmal mit Lothar Meyer-Mertel und Marco Heckhoff

Öffnung von Museen und Veranstaltungen?

Einbecks neuer Museumsleiter Marco Heckhoff.
+
Einer der Webtalk-Gäste am 12. April: Museumsleiter Marco Heckhoff.

Einbeck – Ausstellungen, Museen und Veranstaltungen – nahezu seit fast einem Jahr sind diese kaum und wenn dann nur mit Einschränkungen geöffnet. Perspektiven für die Branche fehlen. Hier sollten nicht nur die Zahlen entscheiden, sondern die vorhandenen Hygienekonzepte der Träger der jeweiligen Museen oder auch der Verantwortlichen beim Durchführen von Veranstaltungen. Die Politik sollte hier Rahmenbedingungen liefern. „Für diese Branche muss es wieder Perspektiven geben“, meint der FDP-Landtagsabgeordnete Christian Grascha aus Einbeck, der sich freut, in seinem digitalen Webtalk-Format erstmals zwei Gäste begrüßen zu dürfen. So werden Lothar Meyer-Mertel, Geschäftsführer des PS.SPEICHER in Einbeck, und Marco Heckhoff, der neue Leiter des Einbecker Stadtmuseums, zu Gast sein.

Auch diese Online-Veranstaltung bietet die Möglichkeit, Fragen zu stellen, Bedenken zu äußern oder Anregungen an die Politik weiterzugeben Termin ist am Montag, 12. April, um 20 Uhr. Die Einwahldaten für die Videokonferenz finden Interessierte auf der Homepage von Christian Grascha unter www.christian-grascha.de, oder sie melden sich bei mail@christian-grascha.de mit ihrem Skype-Benutzernamen an. Weitere Informationen gibt es auch über das Wahlkreisbüro von Christian Grascha in Einbeck unter Telefon 05561/7939966.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare