Webtalk von Christian Grascha (FDP)

Neustart nach Corona – ausgewählte Schlaglichter mit Guido Langemann von der IHK

Portrait Guido Langemann IHK Hannover
+
Guido Langemann von der IHK Hannover ist diesmal Gast des Webtalks von Christian Grascha (FDP).

Einbeck - Im nächsten Webtalk des Einbecker Landtagsabgeordneten Christian Grascha (FDP) ist diesmal Guido Langemann, der Abteilungsleiter Handel und Dienstleistungen bei der IHK Hannover, zu Gast.

Viele Betriebe sind von der Pandemie und den Folgen betroffen. Besonderes bei Handel und Dienstleistungen, vor allem in den Innenstädten, sind schon massive Folgen festzustellen. Kommen die Wirtschaftshilfen an? Wie kann den Antragstellern geholfen werden? Was soll – was muss die Politik tun. Wie ist die Situation in Südniedersachsen, insbesondere die aktuelle während der Corona- Pandemie? Kürzlich wurde über das Handwerk gesprochen. „Nun möchte ich den Schwerpunkt auf den Handel setzen und ich freue mich, dass Herr Langemann von der IHK mein nächster Gast im Webtalk ist. Denn auch in dieser Branche sind sehr viele Fragen offen“, so Christian Grascha. „Jeden Tag erreichen mich zahlreiche Anfragen von Unternehmen und Dienstleistern in der Region!“

Auch diese Online-Veranstaltung bietet die Möglichkeit, Fragen zu stellen, Bedenken zu äußern oder Anregungen an die Politik weiterzugeben. Termin ist Mittwoch, 3. März, um 20 Uhr.

Die Einwahldaten für die Videokonferenz finden Interessierte auf der Homepage von Christian Grascha unterwww.christian-grascha.de oder melden sich bei mail@christian-grascha.de mit ihrem Skype Benutzernamen an. Weitere Informationen sind über das Wahlkreisbüro von Christian Grascha in Einbeck unter 05561/7939966 erhältlich.

Informationen zu Skype: Die Einwahl funktioniert über einen Gastzugang, bei dem immer nur von Skype eine Nummer vergeben wird, die 24 Stunden einen Zugang für diese Unterhaltung gewährleistet. Voraussetzung sind lediglich ein Endgerät mit Mikrofon und Kamera mit Internetanschluss. Kamera und Bild können aber, auf Wunsch, während der Unterhaltung deaktiviert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare