Lukas Hoffmann und seine Freunde berichten im PS.SPEICHER

Mit der Tigerente zum Baikalsee

Die Tigerente wird im Rahmen des Vortrags zu besichtigen sein.
+
Die Tigerente wird im Rahmen des Vortrags zu besichtigen sein.

Einbeck – Am Donnerstag, 30. September, sind Lukas Hoffmann und seine Freunde um 19 Uhr zu Gast bei den FörderFreunden im PS.SPEICHER und berichten von ihrer Reise zum Baikalsee und wieder zurück. Zudem liest Hoffmann aus seinem Roman „Wodka und Tigerente“ vor – die wahren Erlebnisse seiner eigenen Tigerenten-Reise auf ebenjener Route hat er dabei geschickt in seinen Roman eingepflegt.

Vier Jungs haben ihr Abi in der Tasche und einen Plan. Zwei Enten restaurieren und damit losfahren. Gesagt, getan. Im Jahr 2004 unternahmen Daniel Demele, Daniel Schmelzer, Michael Gallner und Lukas Hoffmann eine abenteuerliche Reise bis zum Baikalsee und wieder zurück. So viel zu Kapitel 1. Und wie wird die tigergestreifte Reisegefährtin zur Romanheldin? Mit dieser Frage hat sich Lukas Hoffmann beschäftigt. Im Mai kam sein Roman „Wodka und Tigerente“ in den Handel. Bei den FörderFreunden im PS.SPEICHER erinnern sich Lukas Hoffmann und seine Abi-Freunde an den Trip ihres Lebens und lesen aus dem Roman vor.

„Wir freuen uns auf einen vergnüglichen Abend und auf die tuckernde Literaturente, die auf der Bühne zu besichtigen sein wird“, heißt es. Der Eintritt kostet 10 Euro, FörderFreunde haben freien Zugang. Tickets gibt es im Vorverkauf im PS.SPEICHER oder an der Abendkasse. Die Durchführung der Veranstaltung erfolgt unter der derzeit geltenden COVID-19-Verordnung – das heißt, dass die FörderFreunde der 3G-Regel unterliegen und alle Teilnehmer*innen die jeweiligen Nachweise bereit halten müssen. Interessierte werden gebeten, sich unbedingt vorab per E-Mail an ursula.raschke@ps-speicher.de bzw. unter 05561/92320-270 zu registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare