Musik verbindet

Der Leiter der Mendelssohn Musikschule, Felix Warnecke und Michael Büchting: „Wir wollen gemeinsam mit den Flüchtlingen ihre und unsere Kultur kennen lernen.”

EINBECK – „Musik verbindet”: Unter diesem Motto hat die Mendelssohn Musikschule einige neue Angebote ausgearbeitet, die unsere alten und unsere neuen Nachbarn verbinden sollen. Gefördert wird dieses Angebot von der AKB- Stiftung, um es Flüchtlingen jeden Alters und jeder Herkunft zu erleichtern, in Einbeck „anzukommen“. Für die „Neuen Nachbarn“ sind diese Angebote grundsätzlich kostenfrei.

Zum einen sind ab sofort alle internationalen Neubürger eingeladen, in der Mendelssohn Musikschule Instrumente zu erlernen. Dieses Projekt gilt für Anfänger und für Fortgeschrittene. Instrumente werden zur Verfügung gestellt. Musikalische Früherziehung wird allen kleinen Neuankömmlingen im Alter von 1,5 bis drei Jahren in Begleitung ihrer Eltern angeboten. Die Kurse beginnen am Mittwoch, 3. Februar, um 10.30 Uhr und am Donnerstag, 4. Februar, um 16 Uhr. Im „Youth Choir“ können Kinder und Jugendliche bis 13 Jahre gemeinsam moderne Lieder miteinander singen. Besonders freuen sich die Organisatoren auf den neuen „Einbecker internationalen Kulturchor”. In diesem Chor werden deutsche und internationale Jugendliche und Erwachsene verschiedene Lieder in unterschiedlichen Sprachen miteinander singen. Nationalität und Musikalität spielen keine Rolle. In geselliger Runde sollen neue Kontakte geknüpft und gemeinsam Melodien in unterschiedlichen Sprachen gesungen werden. „Wir wollen gemeinsam mit den Flüchtlingen ihre und un- sere Kultur kennenlernen”, sagt Felix Warnecke, der Leiter der Mendelssohn Musikschule, „denn Integration kann nur gelingen, wenn alle Beteiligten Hand-in-Hand respektvoll zusammenarbeiten und sich gegenseitig helfen”. Die AKB-Stiftung freut sich auf das gemeinsame Projekt. „Sicherlich werden nicht alle Deutschen fließend die fremden Sprachen erlernen, aber einige Worte wird man sicherlich behalten, und allein der Klang der fremden Melodien ist eine große Erfahrung”, sagt Michael Büchting von der AKB-Stiftung. Alle Musiklehrer freuen sich auf das spannende Miteinander und warten bestens vorbereitet auf viele kleine und große Musikfreunde. Die Mendelssohn Musikschule und die AKB-Stiftung bitten alle Einbecker darum, diese Informationen weiterzugeben, so dass möglichst alle Neuankömmlinge informiert sind. Die Mendelssohn Musikschule ist unter 05561-972250 und mms.einbeck@gmail.com erreichbar.

Kommentare