Junge Frau stirbt noch an der Unfallstelle

Gegen Baum geprallt

+
Nach dem schweren Unfall auf der B 248 war der Einsatz der Notfallseelsorge und des Kriseninterventionsteams erforderlich.

OLDENRODE (con) – Ein Todesopfer hat am Montagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 248 bei Oldenrode (Kalefeld) gefordert. Für eine junge Frau aus Bad Gandersheim kam jede Hilfe zu spät, zwei 24 und 25 Jahr alte weitere Insassen aus Seesen und Harriehausen waren noch rechtzeitig von Ersthelfern aus dem brennenden Fahrzeug gerettet worden. Die Helfer sollen nach Aussage des Notarztes unter Einsatz ihres Lebens alle notwendigen Maßnahmen zur Rettung der Verunglückten ergriffen und dazu beigetragen haben, dass die beiden Fahrzeuginsassen noch am Leben gehalten werden konnten. . Die beiden Überlebenden wurden schwer verletzt.

Nach dem Polizeibericht war der mit drei Personen besetzte Polo ausgangs einer leichten Rechtskurve auf den Seitenstreifen geraten und frontal gegen einen Baum geprallt. Die B 248 war bis zum frühen Abend voll gesperrt. Zur Betreuung der Ersthelfer und der Angehörigen wurden ein Team der Notfallseelsorge und das Kriseninterventionsteam eingesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare