1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Einbeck

Erfolgsstory wird fortgeschrieben

Erstellt:

Kommentare

BBS Werbung für EAM
Lehrer- und Schülerschaft und KooperationspartnerInnen sind involviert, wenn freitagfrüh um 8 Uhr die Einbecker Ausbildungsmesse wieder ihre Pforten öffnet. Stargast der Erlebnis-Messe, die einen Ausstellerrekord mit 105 Ausstellenden aus 15 Regionen Niedersachsens verzeichnet, ist diesmal rewinside. © Cornelia Sürie

Einbeck - Zufriedene AusstellerInnen, begeisterte SchülerInnen, tolle Stimmung: Das zeichnet die Einbecker Ausbildungsmesse aus, betont BBS-Leiter Renatus Döring. Kein Wunder also, dass die gastgebenden KooperationspartnerInnen Einbecker Wirtschaftsförderung, Landkreis Northeim, Agentur für Arbeit und die Berufsbildenden Schulen, diese Erfolgsstory Jahr für Jahr leidenschaftlich fortgeschrieben haben. In Präsenz findet sie jetzt zum zehnten Mal statt: am Freitag, 23. September, von 8 bis 15 Uhr in den Berufsbildenden Schulen von Einbeck.

Da darf es dann auch ruhig etwas mehr sein: Die Stände waren binnen kurzem „vergriffen“. Die Beteiligung von 105 (!) Ausstellenden aus 15 Regionen ganz Niedersachsens mit einem guten Mix aus Handwerk, Industrie, Dienstleistung und Verwaltung zur Geburtstagsmesse wird unisono als riesen Erfolg gewertet. Sogar das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt wird auf der Messe vertreten sein. Nur ein Wermutstropfen: Drei Ausstellende aus dem Pflege- und Gesundheitsbereich haben ihre Teilnahme wegen Personalmangels absagen müssen. Das unterstreicht das Problem, das nicht nur den so genannten prekären Branchen auf den Nägeln brennt. ­Selbst in der Schule sei der Fachkräftemangel bereits spürbar, sagt Döring. Aber die jungen Menschen, die nun vor ihrem Schulabschluss stehen, befänden sich zurzeit in einer komfortablen Ausgangsposition: Es gebe mehr Ausbildungsplätze als Bewerberinnen. Das Problem: „die Qual der Wahl“. Umso wichtiger sei es daher, Möglichkeiten zu nutzen, sich eingehend über Ausbildungsberufe oder Studiengänge zu informieren, sich zu orientieren und letztlich einen beruflichen Weg einzuschlagen, der passt und erfüllt.

Da kommt die Einbecker Ausbildungsmesse, die sich mit ihrem Eventcharakter längst als veritable Erlebnismesse etabliert hat, gerade recht. Sie bringe „die Menschen auf eine angenehme Art und Weise ins Gespräch“: Junge Menschen in der Entscheidungsfindung und Unternehmen, die ganz schön trommeln müssen, um potenzielle Azubis für sich zu gewinnen. Laut Agentur für Arbeit bieten sich jetzt verstärkt auch jungen Frauen Chancen im Handwerk, das mittlerweile sogar „Tür und Tor“ für Teilzeit-Ausbildungen öffnet. 

Die stellvertretende Schulleiterin und nach eigenen Worten „Messefanfrau“, Dörte Kirst-Bode, wünscht den 1300 jungen Menschen an den BBS jedenfalls, dass sie von Einbeck aus in eine „wunderbare Zukunft starten“. Sie freut sich, dass die Ausbildungsmesse wie in den Vorjahren auf engagiertes Mitwirken der Schülerschaft zählen kann. Da sind wieder die hilfreichen Scouts, die GestalterInnen, die die Messe dokumentieren und das aus SchülerInnen bestehende Catering-Team, das BesucherInnen und StandbetreiberInnen beköstigt. Die Erzieherklasse bietet interaktive Spiele an und kreiert mit den BesucherInnen die erste BBS-Murmelbahn aus Klorollen. Nicht zuletzt ist da der Pflegebereich, mit dem die BBS wegen der Absagen „Flagge“ zeigt: Besucherinnen können sich auf Körperpuzzles, Umgang mit Babies, Handhygiene, Rollstuhlparcours, Snoezeln und einen Corona-Schnelltest unter fachkompetenter Anleitung einstellen.

Special Guest ist in diesem Jahr reinside – ReWi – ein erfolgreicher Webvideo- und Musikproduzent und Livestreamer, der mit den Messe-Moderatorinnen und für gewöhnlich begleitet von einer großen einem Traube junger Menschen von Stand zu Stand zieht und die Firmen zu Ausbildungsmöglichkeiten und beruflichen Zukunftschancen interviewt. Für Selfies erwartet er seine Fans von 10.55 bis 11.30 Uhr in der Sporthalle und von 14.35 bis 15 Uhr vor Haus 5.

Das Gewinnspiel gibt es natürlich auch: Mit dem Sammeln von Stempeln der Ausstellenden können Teilnehmende super Preise gewinnen, ein Hauptpreis ist beispielsweise ein iPad im Wert von 700 Euro.

Auch interessant

Kommentare