1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Einbeck

Engelhardt tritt Möhle-Nachfolge an

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Simone Engelhardt

EINBECK Für 20 Stunden in der Woche übernimmt die 49 Jahre alte Simone Engelhardt aus Silberborn künftig die Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Einbeck. Mit der Berufung Engelhardts durch den Stadtrat endet eine lange Vakanz. Simone Engelhardt arbeitet bereits seit Jahren im Sachbereich Zentrale Dienste der Stadt Einbeck. In der Vergangenheit hatte sie in Zusammenarbeit mit ihrer Vorgängerin Sabine Möhle auch schon an vielen Gleichstellungs-Projekten mitgewirkt. Sie habe sich gegen ein starkes Feld von Mitbewerberinnen durchgesetzt, hieß es seitens der Stadt.

Ihre künftige Aufgabe empfindet die verheiratete Frau und Mutter zweier Kinder als „ausgesprochen interessant“: Sie biete „viele Möglichkeiten, zum Gestalten“. Bei den Themen mag sie sich noch nicht festlegen, als ihre Schwerpunkte nannte sie jedoch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wobei sie nicht nur junge Familien im Blick hat, sondern auch berufstätige pflegende Angehörige, die sich der Verantwortung gegenüber ihrer Familie stellen.

Ab kommendem Montag steht Simone Engelhardt montags bis donnerstags jeweils von 10 bis 12 Uhr für alle Fragen zur Gleichstellung zur Verfügung. Ihr Büro hat sie in Zimmer 113 des Neuen Rathauses. Zu erreichen ist sie dort unter gleichstellungsstelle@einbeck.de und 05561/916113.

Auch interessant

Kommentare