1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Einbeck

Einstimmig gegen die TenneT-Trasse

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

EINBECK (cmf) – Die Stadt lehnt die 380-Kilovolt-Wechselstromtrasse als Freilandleitung auf der Trassenvariante B03-1 weiter ab. Sie will sich den Klageweg gegen das Projekt von Netzbetreiber TenneT offenhalten, zumal Raumordnung und Planfeststellung nicht übereinstimmten. Bevorzugt wird unverändert Gleichstrom-Erdverkabelung. Einstimmig und fraktionsübergreifend haben die beiden zuständigen Fachausschüsse am Montag gemeinsam die umfassende städtische Stellungnahme gelobt und abgesegnet. Heute berät der Verwaltungausschuss, sodass die 75-seitige Begründung fristgerecht zum 23. Juli die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStV) als Antragsbehörde zur Planfeststellung erreicht. Im Fall der Umsetzung der Trassenvariante B01-3 als Ergebnis des Prüfauftrages der Maßgabe 7 fordert die Stadt Einbeck die Aufhebung der landesplanerisch festgestellten Trasse, die zugleich im Landes-Raumordnungsprogramm als Voranggebiet Leitungstrasse dargestellt ist. Kernpunkte der Ablehnung sind: Landschaftsbild, Sicherheitsabstände, Trink- und Hochwasserschutz, Denkmalschutz, Artenschutz, Grunddienstbarkeiten, Wirtschaftsförderung und weiteres.

Auch interessant

Kommentare