Ulrich-Böcker-Pokal geht erstmals an ein Frauenfußball-Team

Sportabzeichen / MTV Markoldendorf-Kickerinnen haben sich zum zweiten Mal beworben

+
Der begehrte Wanderpokal in Würdigung des Ehrenobmanns Ulrich Böcker wurde zum 15. Mal verliehen: Pokalsieger wurden die Kickerinnen des MTV Markoldendorf. Im Bild die Schwestern Nina (links) und Lea Oehlsen. Das MTV-Team war zum zweiten Mal unter den Bewerbern – diesmal mit neun Teilnehmern. In der Mitte der Sportabzeichen-Obmann für den Bereich Einbeck-Dassel, Jörg Meister. Er hatte den Pokal zu Ehren seines Vorgängers Ulrich Böcker ins Leben gerufen.

EINBECK Den Höhepunkt der Erwachsensen-Sportabzeichen-Verleihung in Einbeck bildet alljährlich die Verleihung des Ulrich-Böcker-Pokals. And the Winner is: Das Damen-Fußball-Team des MTV Markoldendorf! Die Kickerinnen waren zum zweiten Mal unter den Bewerbern – diesmal hatten neun Teilnehmerinnen das Sportabzeichen absolviert.

Den Ulrich-Böcker-Pokal hatte Sportabzeichen-Obmann Jörg Meister als nachhaltige Erinnerung an seinen Vorgänger, den Ehrenobmann Ulrich Böcker, nach dessen Tod in Würdigung seiner jahrzehntelangen Verdienste um das Sportabzeichen ins Leben gerufen: In diesem Jahr bewarben sich zehn Teams, Mannschaften und Gruppen um den begehrten Wanderpokal. „Der zweite Platz wurde so gleich neunmal belegt“, wie es Meister formulierte: „Vize“ wurden TSV Jahn Dörrigsen, Firma A. Kayser, Freiwillige Feuerwehr Sülbeck, Mitarbeiter der Volksbank eG Einbeck, Sportabzeichen-Prüfer des MTV Markoldendorf, Mitarbeiter der Kreissparkasse Northeim (Zweigstelle Dassel), Laufgruppe des SC Dassel, Eisbären des SC Dassel und TSV Lüthorst.

Kommentare