1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Einbeck

„Diese Zitrone hatte noch viel Saft“

Erstellt:

Kommentare

Am 16. Oktober wird es im „Esel“ eine Collage über Lotti Huber geben.
Am 16. Oktober wird es im „Esel“ eine Collage über Lotti Huber geben. © dtv-Verlag

Sülbeck – Eine ganz außergewöhnliche Veranstaltung wird die Hommage an die Schauspielerin, Schriftstellerin und Musikerin Lotti Huber sein, deren 110. Geburtstag sich am 16. Oktober gejährt hätte. Verschiedene Künstler*innen und Musiker*innen wollen in einer Collage an das bewegte Leben dieser besonderen Frau erinnern. Sie hat als unangepasste Jugendliche einige Zeit hier im KZ Moringen verbringen müssen. Ihr Leben und Wirken dann im Nachkriegsdeutschland gibt uns auch heute wichtige Denkanstöße – davon soll am Sonntag, 16. Oktober, um 15 Uhr einiges auf die Bühne bei „Kultur im Esel“ in Sülbeck gebracht werden.

Mitwirkende sind:

Andrea Strube – Lesung(en)

KlezPO Orchester/Wieland Ulrichs – jiddische Musim und mehr

Charlotte & Elisabeth – Ukulele-Chanson

Dr. Dietmar Sedlaczek, Leiter der KZ-Gedenkstätte Moringen

Organisiert wird die Hommage in Zusammenarbeit von Wolfgang Beisert und Kultur im Esel e.V.

Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 10 Euro, ermäßigt 5 Euro. Vorverkaufsstellen: in Einbeck: Vinoteca Italiana (Hallenplan 6), Tourist-Information und Freequenz Guitarshop; in Göttingen: Buchladen Rote Straße und KIM (Angerstraße 1c); in Northeim: Buchhandlung Papierus; in Hardegsen: die Optiker; in Fredelsloh: Café Klett; in Dassel: Bücherstube Sprink; in Bad Gandersheim: Buchhandlung Pieper; online: www.kultur-im-esel.de.

Auch interessant

Kommentare