1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Einbeck

Bücherschrank bleibt Bücherschrank

Erstellt:

Kommentare

Bücherschrank mit Unrat
Seit sechs Jahren können hier Bücher kostenlos entnommen und ausgelesene hineingestellt werden. Seit drei Monaten aber häufen sich Missbrauchsfälle. © Bücherschrank-Team

Einbeck – An die Freund*innen des Einbecker Bücherschranks hat sich das Wartungsteam jetzt nach dem wiederholten Missbrauch des Schranks als „Mülleimer“ mit der Bitte gewandt, den Bücherschrank auch Bücherschrank bleiben zu lassen. Hier können sich Menschen kostenlos Bücher leihen oder ausgelesene Bücher für die Allgemeinheit hineinstellen. 

Der Bücherschrank an der Kirche mitten in der Stadt erfreue sich seit mehr als sechs Jahren großer Beliebtheit, und das Wartungsteam, das dort täglich nach dem Rechten schaue, gehe dieser Verpflichtung auch gerne nach, heißt es in dem Aufruf. Dennoch sei seit etwa drei Monaten zu beobachten, dass der Schrank nicht nur für Trödel, sondern auch zur Entsorgung defekter Elektrogräte missbraucht werde.

Falsche Nutzung führt zu „unverschämtem Missbrauch“

Ein Sprecher des Wartungsteams: „Es dürfen nach wie vor nur Bücher entnommen und hineingestellt werden. Leider verleitet die falsche Nutzung auch zu unverschämtem Missbrauch, wie z.B. leer gegessene Dosen, Büstenhalter, Mützen, Nagellackfläschchen und sogar Essensreste hineinzulegen.“

An die „Lieben Mitbürger“ gerichtet, mahnt das Wartungsteam: „Lassen Sie es nicht zu, dass unser schöner Bücherschrank, auch im Hinblick auf unsere Touristen, dermaßen verschandelt wird. Werfen Sie gerne Dinge, die da nicht hineingehören, in den Müll. Wenn Sie Zeuge von Missbrauch werden, melden Sie ihn der Stadtverwaltung unter der Rufnummer 05561/9160. Solche Delikte werden strafrechtlich verfolgt.“

Auch interessant

Kommentare