24 Werke im Kunsthaus durch Kunstpaten ausgesucht

„Ausgewählt“

Taziana Alba ist mit ihrem Werk „Spiegelungen“ dabei.
+
Taziana Alba ist mit ihrem Werk „Spiegelungen“ dabei.

Einbeck – Intensiv, bunt, leuchtend – die Ausstellung „Ausgewählt“ im Kunsthaus Einbeck bringt in der dunklen Jahreszeit mit strahlenden Farben und viel funkelnder Kreativität einen Lichtort in die Einbecker Innenstadt. 24 Mitglieder des Kunsthauses Einbeck beteiligen sich an der Werkschau 2021, die eine besondere Ausstellung ist. Zum einen ist sie der Abschluss der Veranstaltungen und Ausstellungen zum 10-jährigen Bestehen des Vereins. Zum anderen wurden die Kunstwerke nicht wie sonst üblich von den Künstlerinnen und Künstlern ausgesucht, sondern von Bekannten, Freundinnen oder Kunstinteressierten. Diese Kunstpaten durften aus dem gesamten Werk der Kunstschaffenden ein Werk für die Ausstellung auswählen. Das sollte möglichst unbeeinflusst durch die Künstlerinnen oder Künstler geschehen.

Der Vorstand des Vereins wollte mit dieser Vorgabe auch für die Mitglieder einen neuen Reiz setzen. Dabei sind für die eine oder den anderen sicher auch überraschende Auswahlergebnisse zustande gekommen. Die Kunstpaten wurden gebeten, ihre Objektauswahl zu erläutern. Für die Kunstschaffenden sicher eine interessante Erfahrung und im Dialog die Chance, mit einem „neuen Blick“ auf das ausgewählte Werk zu schauen. Für die Besucher der Ausstellung präsentiert sich aber auch eine spannende Auswahl, die sonst in dieser Zusammensetzung wohl nicht zustande gekommen wäre. Alle Kunstpaten sind auch bereit gewesen, ein kleines Statement zu ihrer Auswahl zu verfassen. Das reichte von auf den Punkt gebrachten, klaren Aussagen („Weil es das beste Bild ist“) bis zu einfühlsamen, vertiefenden Kunstbetrachtungen über mehrere Absätze. Alle Statements können während der Ausstellung gelesen oder in Papierform mitgenommen werden.

Die Statements sind auch im Katalog enthalten, der wieder in ehrenamtlicher Arbeit entstanden ist und auch dank der Unterstützung der Sparkasse Einbeck in einer kleinen Auflage gedruckt werden konnte. Der Katalog enthält dieses Mal neben sämtlichen Werken der Ausstellung und den Statements der Paten auch ein Grußwort der Stadt Einbeck und eine kleine Chronik der vergangenen zehn Jahre. Seit 2011 führt das Kunsthaus Einbeck Ausstellungen mitten im Herzen der Stadt durch und hat in zehn Jahren dazu beigetragen, Kunst vor Ort sichtbar zu machen. Das Kunsthaus Einbeck möchte sich mit der 78. Ausstellung auch bei den zahlreichen Unterstützern und Förderern bedanken, ohne die das nicht möglich gewesen wäre. Die Werkschau 2021 ist bis zum 19. Dezember in der Knochenhauerstraße 7 zu sehen. Geöffnet ist sonnabends von 11 bis 13 Uhr und sonntags von 15 bis 17 Uhr. Natürlich werden die geltenden Bedingungen der niedersächsischen Corona-Verordnung umgesetzt.

Ausstellende Künstler*innen und Kunstpaten:

• Taziana Alba / Sandy Cheyne

• Kornelia Bender / Katja Pötzsch

• Jürgen Bunzel / Dr. Nathalie Bock

• Barbara Carius / Hannelore Heuse

• Karin Dlugaiczik / Horst Dlugaiczik

• Gisela Gebler / Barbara Hötzel

• Inge Hüttig / Wolfgang Teicke

• Patricia Magdalene Keil / Kathi Enders

• Jutta Klötzer / Hella Iserle

• Adolf Leschonski / Frank Pape

• Gritta Meierkord / Irene Pregizer

• Almut Meyer / Klaus Meyer

• Anne Neumann / Doris Waterböhr-Neumann

• Christel Pagel / Inge Börner

• Silke Sauritz / Andreas Werner

• Gabriele Schaffartzik / Tom Kleffman

• Thomas Schmalz / Anne Stribeck

• Betty Schmidt / Mario Schmidt

• Ingeburg Schulze / Hannelore Harder

• Cornelia Slawinski / Gloria Silvestre

• Rolf-Dieter Spann / Bärbel Spann

• Frank Thiele / Zsuzsanna Bényei-Büttner

• Regina Warnecke / Juliane Meinhardt

• Imke Weichert / Piet Weichert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare