Zirkus Charles Knie präsentiert die nächste Attraktion

Aus dem Circus-Land wird das Winter-Wunderland

Logo von Charles Knie´s Winter-Wunderland.
+
Öffnet vom 27. November 2020 bis 10. Januar 2021 seine Pforten: Charles Knie´s „Winter-Wunderland“.

Volksen – Charles Knie´s „Circus-Land“ hatte nach sieben intensiven Wochen mit sechs spektakulären Varieté-Abenden, einem Gala-Auftritt von DSDS-Gewinner Ramon Roselly und insgesamt 20.000 Besuchern noch nicht ganz seine Türen geschlossen, da wurde von zahlreichen Gästen der Wunsch nach einer Fortsetzung laut. Die soll und wird es mit dem am 27. November startenden und bis zum 10. Januar 2021 dauernden „Winter-Wunderland“ nun tatsächlich geben, wie der Zirkus Charles Knie jetzt verraten hat.

„Um das Thema Winter und Weihnachten genauso gut umzusetzen, wie wir es beim Circus-Land gemacht haben, braucht es einiges mehr“, hat Sascha Melnjak, der Geschäftsführer der veranstaltenden Charles Knie GmbH, erkannt. Ein noch wesentlich höherer Aufwand muss betrieben werden, um die Menschen aus der Region für einen Park zur Winterzeit zu begeistern. Das Herz des neuen Parks im Winterqauartier in Volksen bildet der Weihnachtsmarkt, ein Dorf aus weihnachtlich geschmückten Buden und Büdchen. Hier gibt es die Genuss-Klassiker und viele neue Food-Überraschungen, die witzigste Geschenkauswahl für einen harmonischen Heiligen Abend und natürlich Glühwein in allen Variationen. Und mittendrin: die große Eislaufbahn – eine mehrere hundert Quadratmeter große Fläche, die vom blutigen Anfänger bis hin zum formvollendeten Profi genutzt werden kann. Schlittschuhe können übrigens gegen eine kleine Gebühr ausgeliehen werden.

Weihnachtsmarkt und Eisbahn sind frei bzw. ohne Eintrittskarte zugänglich. Dahinter öffnet sich die magische Welt von Charles Knie´s „Winter-Wunderland“. Über eine Million Lichter funkeln hier um die Wette – allein die größte begehbare Weihnachtskugel benötigt 40.000 LED´s. Rasante Talfahrten werden auf der 40 Meter langen Eisrutsche möglich, und bei einer Runde auf den zum Teil über 100 Jahre alten nostalgischen Karussells wird die Zeit maximal entschleunigt. Und beim Curling rocken die Steine über das Eis. Das neue Parkkonzept beinhaltet auch einen großen, stets gut beheizten Indoor-Spielplatz. Hier wird auf 2.000 Quadratmetern den ganzen Tag entdeckt, erlebt und ausprobiert. 

„Das ausgeklügelte Beleuchtungskonzept war in der Planungsphase eine Wissenschaft für sich“, erzählt Melnjak. „Denn nichts wird von der Stange gekauft, sondern extra für den Park und seine Gegebenheiten produziert.“ Das größte Projekt des „Winter-Wunderlandes“ wird ein Park im Park, „Magical Light Spot“ genannt. Direkt an der vorbeirauschenden Leine entstehen aus mehreren hunderttausend Lichtern riesige Figuren und sich bewegende, tanzende Lichtspiele. Sie machen den Traum von einem Winter- und Wunderland perfekt. Ganz rustikal und schön warm wird es im skandinavischen Dorf – dort lodern die Flammen an der kreisförmigen Feuerstelle. In offenen Holzhütten sitzt man gemütlich beieinander, genießt leckeren Flammlachs, echte dänische Hot-Dogs oder schwedische Köttbullar. Dazu gibt es den hauseigenen  Winter-Wunderland-Glühwein oder einen zünftigen Grog. Bleibt noch das Show- und Aktionsprogramm des „Winter-Wunderlandes“, das tolle Angebote für alle Altersklassen bereit hält, denn sowohl Kinder und Jugendliche als auch Erwachsene sollen im Park gleichermaßen auf ihre Kosten kommen.

Im ganz neu gestalteten Theater-Saal entsteht momentan mit viel Liebe zu dekorativen Details ein weiteres Schmuckstück des Winter-Parks. Charles Knie´s „Winter-Varieté“ soll ein exklusives Highlight werden, einmalig und atemberaubend, sinnlich und emotional. Für die perfekte Präsentation des internationalen Artisten-Ensembles holen  die „Parkmacher“ die spektakulärste Bühne nach Einbeck – Europas größte transportable und mit 80.000 Litern gefüllte Wassermanege, mit unzähligen integrierten Lichteffekten und hydraulisch ausfahrbaren Ebenen. Insgesamt wird es 16 Varieté-Abende geben und zusätzlich ein Varieté-Special in der Silvesternacht.

Das Charles-Knie-Team arbeitet derzeit unermüdlich am „Winter-Wunderland“. „Bis auf ein paar kleinere Überraschungen ist das Konzept für den Park eigentlich fertig“, erläutert Melnjak und ergänzt: „Die größte und schwierigste Aufgabe aber betrifft die Atmosphäre eines Wintertraums, der sich in seiner Perfektion bisher nur im Kopf befindet.  Dieses Idealbild muss Realität werden. Das ist es, was wir machen wollen“. Infos und Ticketservice unter Telefon 0171/9462456 oder online unter www.winter-wunderland.eu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare