1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Einbeck

Am Sonnabend gehen für eine Stunde die Lichter aus

Erstellt:

Kommentare

Heldenburg in Salzderhelden bei Mondschein
Die Heldenburg in Salzderhelden: Auch hier gehen am Sonnabend (26. März) die Lichter aus – für Frieden und für das Klima. © mehle - hundertmark fotografie

Einbeck – Immer am letzten Sonnabend im März ist Earth Hour. Bei dieser „Stunde der Erde“ setzen Menschen, Städte und Unternehmen aus der ganzen Welt ein Zeichen für den Klimaschutz und einen lebendigen Planeten, indem sie um 20.30 Uhr für eine Stunde in den eigenen vier Wänden oder an Denkmälern und offiziellen Gebäuden das Licht ausmachen. 

Mit der so genannten Earth Hour in diesem Jahr wird ein gemeinsames Zeichen für Frieden in der Ukraine, in Europa und auf der ganzen Welt gesetzt. Die Stadt Einbeck beteiligt sich ebenfalls an der „Stunde der Erde“. Wenn weltweit am Sonnabend, 26. März, an vielen Gebäuden und Plätzen um 20.30 Uhr die Beleuchtung für eine Stunde ausgeschaltet wird, dann gehen auch im Neuen Rathaus, im Eickeschen Haus, an der Stadtmauer Bäckerwall, an der Greener Burg sowie an der Heldenburg in Salzderhelden die Lichter aus. Die Einbecker Stadtverwaltung ruft dazu auf, sich an der weltweit größten Aktion für mehr Klima- und Naturschutz – und jetzt auch für den Frieden – zu beteiligen. 

Auch interessant

Kommentare