1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Einbeck

Altes Handwerk ist lebendiger denn je

Erstellt:

Kommentare

Die Schüler bedrucken sorgfältig ihre Taschen mit den feinen Linolschnitten.
BBS Einbeck im BlaudruckJahr: Die Schüler bedrucken sorgfältig ihre Taschen mit den feinen Linolschnitten. © Patricia-Magdalene Keil

Einbeck – Vorsichtig entlang der Linie, nicht zu tief, nicht zu flach. Eigene Model herzustellen und das aus einem eher ungewöhnlichen Material, daran haben sich die Schüler und Schülerinnen der Fachoberschule Gestaltung der BBS Einbeck gewagt.

Seitdem das BlaudruckJahr ausgerufen wurde, haben sich viele Schulen mit Ideen gemeldet – so auch Projektleiterin Rabea Richter, die bereits mit einer Klasse begeistert am Cestnikjahr teilgenommen und intensive Arbeiten beigetragen hatte. „Als Patricia uns angesprochen hat, ob wir auch beim BlaudruckJahr mitmachen möchten, haben wir nicht gezögert“, sagt sie. „Vom Fachwerk zum Muster“ als Basisidee ist gewachsen: Während einer Stadtführung mit Patricia M. Keil, die Fachwerkidentität über das Label FachwerkHooray vermittelt, haben die Schüler und Schülerinnen begonnen, potenzielle Fachwerk-Ornamente zu sammeln und zu skizzieren, die sich als Motiv für ein Druckelement eignen: „Es ist cool, die alten Hausmuster in etwas Neues zu verwandeln und daraus einen Stempel herzustellen.“

Eine Werkstattführung mit kleinem Workshop ermöglichte den Schülern und Schülerinnen Einblicke in das alte Handwerk, das in Einbeck lebendiger denn je ist und die Türen für Interessierte öffnet. In mühseliger Feinarbeit haben sie ihre Motive in Linol geschnitzt und so eine andere Art der „Druckmodel“ hergestellt. Mit dem geheimnisumwitterten Druckpapp wurden dann individuelle und vielseitige Taschen bedruckt und beim Einbecker Blaudruck gefärbt. Sie können ab Mitte Februar im Ausstellungsfenster der BBS in der Tiedexerstraße bewundert werden.

Erlebe das BlaudruckJahr: unter www.einbecker-blaudruck.de/blaudruckjahr.

Auch interessant

Kommentare