1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Einbeck

Achtung! B3-Abfahrt mit rechts-vor-links

Erstellt:

Kommentare

Verkehrsschild B3-Abfahrt
Auf der Rampe zum Kreisverkehr an der Hansestraße / Markoldendorfer Straße gilt jetzt rechts-vor-links. © Martin Friese

Einbeck – Neue Vorfahrtsregeln an der B3-Abfahrt Einbeck-West: Auf der Rampe zum Kreisverkehr an der Hansestraße/Markoldendorfer Straße gilt jetzt rechts-vor-links. Das soll die dort seit Jahren zu hohen Unfallzahlen deutlich senken.

Wer aus Fahrrichtung Northeim rechts zum West-Kreisel abbiegt, hat Vorfahrt. Linksabbiegende aus Richtung Alfeld müssen warten. Obendrein ist die Abbiegespur Einbeck-West aus Fahrtrichtung Süd durch Warnbaken verkürzt worden. 

B3 Abfahrt Einbeck zur Hansestraße
Vorfahrt-Änderung soll Unfallschwerpunkt entschärfen. © Martin Friese

Seit 2017 hat es immer wieder gekracht im Kreuzungsbereich. „Wir konnten uns lange nicht genau erklären, warum“, erläutert Verkehrssachbearbeiter Patrick Kobbe von der Polizeiinspektion Northeim beim Ortstermin mit Polizeihauptkommissar Thomas Papenberg und Andreas Gleichfeld von der Einbecker Straßenmeisterei der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim.  Aufgrund der häufigen Unfälle mit Personenschäden im Knotenpunktbereich B3/Rampe L580 liege die Vermutung nahe, dass die vorherige Vorfahrtsregelung Abbiegefehler begünstigt.

Patrick Kobbe von der Polizeiinspektion Northeim, Andreas Gleichfeld von der Straßenmeisterei Einbeck und Polizeihauptkommissar Thomas Papenberg
Verkehrssachbearbeiter Patrick Kobbe von der Polizeiinspektion Northeim, Andreas Gleichfeld von der Straßenmeisterei Einbeck und Polizeihauptkommissar Thomas Papenberg von der Einbecker Polizei inspizieren die durch Warnbaken verkürzte Abbiegespur. © Martin Friese

Jedes Jahr, sagt Kobbe, inspiziert die Unfallkommission aus Polizei, Straßenverkehrs- und Straßenbaubehörden genau jene Straßenstellen und Kreuzungen, an denen Fahrzeuge kollidieren und Menschen verletzt werden. An der Einmündung zur Hansestraße/Markoldendorfer Straße seien zumeist Abbiegefehler von Linksabbiegenden ursächlich, weil sie entgegenkommenden Geradeausverkehr Richtung Einbeck-Nord übersehen. Deshalb lässt die Unfallkommission 2019 zunächst die Abbiegespur aus Fahrtrichtung Alfeld verlängern und Richtungspfeile auf der B3-Hauptspur auftragen.
Doch 2019 bis Ende 2021 passieren weitere 23 Unfälle an der Knotenkreuzung Einbeck-West, mehr als an allen anderen Bundesstraßen im Landkreis Northeim. Allein 17 Fälle gehen auf Abbiegefehler zurück, bei denen 22 Menschen zu Schaden kommen. Insgesamt werden dort in drei Jahren 28 Personen verletzt, teils schwer. Jetzt gelten an der B3-Abfahrt zum Kreisverkehr die gleichen Vorfahrtsregeln wie an anderen Abzweigungen. - cmf

Auch interessant

Kommentare