25-Jähriger bei schwerem Unfall auf L 580 eingeklemmt

+
Der Beifahrer des Lkw musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Unterdessen wurde er schon notärztlich versorgt.

JULIUSMÜHLE Schwere Verletzungen erlitt gestern ein 25-Jähriger bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Reinigungsfahrzeug der Straßenmeisterei und einem 7,5-Tonner auf der L580 in Höhe Juliusmühle.

Der 25-jährige Lkw-Beifahrer aus  Northeim war in dem Fahrzeug eingeklemmt worden und musste von der Freiwilligen Feuerwehr befreit werden. Unterdessen wurde der junge Mann schon notärztlich versorgt. Aufgrund seiner schweren Verletzungen wurde er in eine Göttinger Klinik transportiert.

Laut Polizei war der Lkw um kurz vor halb neun nahezu ungebremst auf den Unimog aufgefahren, der an der L 580 zur Reinigung von Leitpfosten eingesetzt war. Der 36-jährige Lkw-Fahrer aus Northeim sowie der Unimog-Fahrer, ein 60-Jähriger aus Einbeck, kamen offenbar glimpflich davon.

An den beiden Fahrzeugen entstand allerdings Totalschaden. Den Gesamtschaden gab die Polizei Einbeck mit 50.000 Euro an.

Die Landesstraße war noch bis zum Nachmittag voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare