Online-Wahl vom 28. Juni bis 4. Juli

20 Kandidat:innen wollen ins erste Jugendparlament

Abstimmung im historischen Rathaus      Pimp your town 2019
+
Pimp your Town (2019): Jugendliche aus Einbeck haben großes Interesse an dem Jugendparlament. 20 stellen sich vom 28. Juni bis 4. Juli zur Wahl.

Einbeck – Bis Ende Mai hatten Einbecker Jugendliche Zeit, sich für einen der 14 Sitze im Jugendparlament zu bewerben. Während viele andere Jugendparlamente im Bundesgebiet ihre Wahlen mangels Kandidat:innen in Pandemiezeiten verschoben haben, zeigten Einbecks Jugendliche großes Interesse an der neuen Form der Jugendbeteiligung und meldeten sich zahlreich.

 Der Wahlausschuss mit Teilnehmenden aus dem Haus der Jugend, dem Stadtjugendrings, der Jungen Linde und der IGS Einbeck hat jetzt mit Wahlleiter Henrik Probst die Wahlvorschläge geprüft und sämtliche Bewerber:innen zugelassen. Die Bewerbungen der Kandidat:innen können auf der Homepage des Parlaments unter www.jupa-einbeck.de ab sofort eingesehen werden. Das Online-Wahltool wird hier am 28. Juni freigeschaltet. Jugendliche aus der Kernstadt und den Ortsteilen, die am ersten Wahltag zwischen 13 und 17 Jahre alt sind, können im Wahlzeitraum vom 28. Juni bis 4. Juli ihre Stimme geben. 
 

Im April ist den 1318 Wahlberechtigten die Wahlbenachrichtigung mit ihrem zehnstelligen, nicht übertragbaren Wahlcode per Post zugegangen. Sollte sie nicht mehr zur Verfügung stehen, besteht die Möglichkeit, sich den persönlichen Code noch einmal von der Stadtjugendpflege zuschicken zu lassen (hprobst@einbeck.de oder 05561/916419).
 Die konstituierende Sitzung des Jugendparlaments mit den 14 Parlamentarier:innen soll noch vor den Sommerferien stattfinden. Die Geschäftsstelle des Jugendparlaments wird in der Jungen Linde sein.  Die öffentlichen Sitzungen werden im Haus der Jugend oder in der Multifunktionshalle durchgeführt. Die Organisatoren des Jugendparlaments appellieren an die 1318 Wahlberechtigten, ihre Chance zur demokratischen Mitbestimmung zu nutzen und zu wählen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare