Geld fürs Töpfermuseum

"Zukunftsräume Niedersachsen"

Duingen – Am Montag hat Birgit Honé, Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, Förderbescheide für die neue Richtlinie „Zukunftsräume Niedersachsen“ übergeben. Ziel des Programms ist die Steigerung der Attraktivität und Lebensqualität von Klein- und Mittelstädten, Gemeinden sowie Samtgemeinden, die in ländlichen Räumen Zentrumsfunktionen wahrnehmen. Die Samtgemeinde Leinebergland erhielt 107 580 Euro für die Umsetzung des Konzepts des neuen Töpfermuseums im derzeit entstehenden Bürgerzentrum. Zusammen mit dem Eigenanteil der Samtgemeinde Leinebergland ergibt sich eine Gesamtprojektsumme von 179 300 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare